Sagen Sie jetzt nichts, Maria Furtwängler

Ein Interview, in dem die Schauspielerin nichts sagt und doch alles verrät: über Traumquoten, Traummänner und mächtige Frauen.

    Name: Maria Furtwängler
    Geboren: 13. September 1966 in München
    Beruf
    : Schauspielerin, Ärztin
    Ausbildung: Studium der Medizin in Montpellier und München
    Status: Die Mutter aller Bambis

    Wer schon mal das Gedränge der Fotografen vor dem roten Teppich auf Galas und Preisverleihungen beobachtet hat, der ahnt, dass das Kompositum »Blitzlichtgewitter« eine wunderbare deutsche Wortschöpfung bildet. Kaum betritt ein Prominenter den Teppich, beginnt das hundertfache Klicken der Auslöser, gefolgt von aufflackernden Lichtstrahlen. Maria Furtwängler kennt das. Aber Blitzlichtgewitter ist nicht gleich Blitzlichtgewitter. Bei dem einen oder anderen Prominenten handelt es sich oft nur um ein laues Sommerblitzlichtgewitterchen oder kurzen Blitzlichtschauer, nur bei den echten Stars kann man ohne Übertreibung von einem ordentlichen Blitzlichtsturm sprechen.

    Maria Furtwängler gehört zur Riege jener deutscher Schauspielerinnen, die so ein Unwetter unter Fotografen auslösen kann. A-Prominenz. Umso überraschender der Moment, als sie unser Studio in Jeans, weißem T-Shirt und einem karierten Hemd zum Blitzlicht-Interview betritt: Keine Designerrobe, keine Visagistin, keine Allüren. Alltagslook. Sehr sympathisch. Furtwängler ist am Sonntag- und Montagabend im ZDF-Zweiteiler Schicksalsjahre zu sehen.

    Fotos: Tibor Bozi

    Artikel teilen: