Nicht zu fassen

Filmreife Überfälle, gigantische Beute: Eine Bande von gewitzten Dieben klaut auf der ganzen Welt Diamanten - bis jetzt im Wert von mehr als 330 Millionen Euro. Interpol weiß, die Gauner sollen aus Montenegro kommen. Mehr nicht. Also machten wir uns dort

Hier finden Sie ausgewählte Artikel aus dem SZ-Magazin 24/2013.
Die digitale Ausgabe gibt es in unserer App, ein gedrucktes Exemplar können Sie im SZ-Shop nachbestellen.

Das Kochquartett

Holunderblütensirup

Kleine Blüten mit großem Geschmack: Momentan sind die Waldränder reich an duftenden Holundersträuchern - Zeit für selbstgemachten Holunderblütensirup.

Hotel Europa

»Hotel Mani«, Berlin-Mitte

Etwas schicker, etwas teurer und mit dem garantiert besten Frühstücksbüffet am Rosenthaler Platz: das Hotel »Mani« in Berlin-Mitte.

Liebe und Partnerschaft

Die Rettung der Liebe?

Ein Schluck vom Zaubertrank, und die Gefühle springen Salto: So läuft’s nur im Märchen. Bis jetzt. Der Wissenschaftler Brian Earp sagt, das könne bald Wirklichkeit werden. Steht unseren Emotionen eine chemische Revolution bevor?

Die Gewissensfrage

Die Gewissensfrage

Steuern über die Tochterfirma im Ausland abwickeln - ist diese Steueroptimierung legal, oder sollte man zahlen, was zu zahlen ist?

Leben und Gesellschaft

Fluchtpunkt Adria

Filmreife Überfälle, gigantische Beute: Eine Bande von gewitzten Dieben klaut auf der ganzen Welt Diamanten - bis jetzt im Wert von mehr als 330 Millionen Euro. Interpol weiß, die Gauner sollen aus Montenegro kommen. Mehr nicht. Also machten wir uns dort auf die Suche.

Sagen Sie jetzt nichts

Sagen Sie jetzt nichts, Anna Thalbach

Die Schauspielerin Anna Thalbach über pubertierende Töchter, die Anziehungskraft von Rauchern und Schwaben in Berlin.

Familie

Immer wieder

Unsere Autorin kam als Tochter einer jungen Mutter zur Welt. Dann wurde sie selbst sehr jung Mutter. Jetzt hat ihre Tochter ein Kind bekommen. Mit 19. Die Geschichte eines Familientraumas. 

Film und Kino

»Sex war der Dynamo für fast alles in meinem Leben«

Für den Schauspieler Rupert Everett zählte viele Jahre lang vor allem eines: der Exzess. Heute geht er es etwas ruhiger an, aber die innere Spannung hat er nicht verloren. Ein Gespräch über Shakespeare und Oscar Wilde. Und über Sex, natürlich (was dachten Sie denn?).

Gewinnen

Steile Welt

Vor keinem Berg mehr Halt machen müssen: Diese Woche verlosen wir ein E-Bike, das bis zu 25 Stundenkilometer schafft.

Leben und Gesellschaft

Ende der Durchsage

Muss man eigentlich zurückrufen, wenn man die Nachricht bekommt, dass man einen Anruf verpasst hat?

Stil leben

Bitte recht freundlich!

Schon wieder geblitzt worden? Sonnenbrillen schützen nicht vor Punkten in Flensburg. Dafür sieht man auf dem Beweisfoto wenigstens lässig aus. Wir haben es mal schnell (sehr schnell) mit den schönsten Modellen der Saison ausprobiert.