Bittere Ernte

Hier finden Sie ausgewählte Artikel aus dem SZ-Magazin 47/2014.
Die digitale Ausgabe gibt es in unserer App, ein gedrucktes Exemplar können Sie im SZ-Shop nachbestellen.

Das Kochquartett

Huhn Yakitori

Ein Hühnerspieß zelebriert japanischen Purismus in seiner schönsten Form. Unser Koch verwendet dafür nur eine Handvoll ausgewählter Zutaten, die er sich notfalls auch vom Postboten liefern lässt.

Politik

Fahrt zur Hölle

Damit sie zu frommen Muslimen bekehrt werden, werden jedes Jahr Hunderte Jugendliche nach Somalia entführt - von ihren eigenen Familien. Dies ist die erschütternde Geschichte von Amina.

Hotel Europa

»Hotel Volksschule« - Hamburg

Ein bisschen Backstein mit ein bisschen Nostalgie: Eine umgebaute Schule verleitet heute ehemalige Streber zum Schwätzen und Frühstücken im Klassenzimmer.

Politik

Der Tod kommt mit dem Wind

Die Sojabohne half Argentinien aus der Krise. Doch nun sind verdächtig viele Einheimische krank oder gestorben - vermutlich wegen der Spritzgifte. Die Soja-Industrie will davon nichts wissen.

Die Gewissensfrage

Die Gewissensfrage

Darf man Nutzen aus Kriegsbildern ziehen, indem man mit ihnen seine eigenen Alltagsprobleme relativiert?

Politik

»Wir haben den Laden aufgemischt!«

Seit 60 Jahren streiten Gerhart Baum und Burkhard Hirsch für einen sozialen Liberalismus - und prägten damit die Republik. Mit ihrer FDP hadern sie bis heute. Ein Gipfeltreffen mit zweien, die keine Ruhe geben wollen.

Sagen Sie jetzt nichts

Sagen Sie jetzt nichts, Eva Briegel

Die Musikerin Eva Briegel von Juli über die ganz große Welle, ihre Lieblingsbeschäftigung als Kind und die Entbehrungen des Mutterdaseins.

Mode

Bis zum Abwinken

Wenn alle Uber oder Taxi-Apps nutzen, stirbt eine der prägnanten Gesten der Großstadt aus. Eine modische Hommage an den Straßenrandsport.

Das Beste aus aller Welt

Das Beste aus aller Welt

Wer sitzt eigentlich am anderen Ende der Leitung, wenn man von einem Callcenter angerufen wird? Axel Hacke über neue Entwicklungen im Marketing, bei denen Mensch und Maschine bis zur Unkenntlichkeit verschmelzen.

Leben und Gesellschaft

Ansichtsmache

Dank Twitter und Facebook bildet man sich seine Meinung so schnell wie nie zuvor - auch zu Dingen, die man gar nicht kennt.

Politik

Unter falscher Flagge

Europäische Behörden sollen dazu neigen, alles bis ins kleinste Detail zu regeln. Umso erstaunlicher, dass der Kontinent an einer simplen Aufgabe scheitert: der einheitlichen Farbe der Fahne.

Gewinnen

Bergauf, Bergab

Wer die Langsamkeit im Alltag verliert, kann sie jetzt im Osttirol wiederentdecken: Dazu möchten wir Sie bei einem langen Wochenende im Grandhotel einladen, bei dem Sie getrost auch mal andere vorbeiziehen lassen können.