»Hotel Hassler« und »Il Palazetto«, Rom

Steigen Sie bei Ihrem nächsten Besuch in Rom bei zwei wunderschönen Schwestern ab, dem »Hotel Hassler« und dem »Il Palazzetto«.

Jeder Romreisende kennt das »Hotel Hassler«: weil die schöne alte Dame unter den Grandhotels mitten auf der Spanischen Treppe hockt. Von dort blickt sie – inzwischen fein geliftet – auf das Touristengewusel zu ihren Füßen. Kein Foto der Spanischen Treppe, auf dem nicht auch das »Hassler« ins Bild blinzelt. Alles an diesem Hotel ist elegant, Einrichtung, Service, Essen zählen zum Besten der Welt, und sogar der Besitzer und Direktor des »Hassler« ist eine Legende für sich: Roberto Wirth ist zwar taub, dafür nicht weniger exzentrisch. Das perfekte Hotel soll das »Hassler« sein – Glückwunsch, geschafft.

Was allerdings die wenigsten Romreisenden wissen: Das »Hassler« hat eine Schwester, die zu seiner Linken sitzt, also ebenso auf der Spanischen Treppe (ein paar Stufen unter der »Hassler«-Lady, wie sich das gehört!), genauso schön ist, aber nicht ganz so – sagen wir mal – preisintensiv. »Il Palazzetto« heißt der kleine Palast, und die Gäste genießen »Hassler«-Service, -Frühstück, -Spa, alle anderen Einrichtungen, für etwa die Hälfte des Zimmerpreises des »Hassler«. Und wenn sie sich abends dann für den Sonnenuntergang auf die Terrasse des »Palazzetto« setzen und auf Spanische Treppe, »Hassler«-Hotel und die Kirche Trinità dei Monti schauen, dürfen sie noch dazu eine besonders schöne Entdeckung machen: dass der Aperol Sprizz vor ihnen nämlich nicht nur gut zur Farbe des Lichtes passt, sondern auch zur Fassade der Hotellegende gegenüber.

Hotel Hassler, Piazza Trinità dei Monti, 6, Rom, Tel. 0039/06/69 93 40, www.hotelhasslerroma.com, DZ ab 500 Euro.

Meistgelesen diese Woche:

Hotel Il Palazzetto, Vicolo del Bottino, 8, Rom, Tel. 0039/06/699 34 10 00, www.ilpalazzettoroma.com, DZ ab 270 Euro.  

Artikel teilen: