»The Marmara Sisli« – Istanbul, Türkei

Vom »Marmara Sisli« aus kann man bis hinüber nach Asien sehen.

Die Aussicht ist gigantisch. Istanbul liegt dem »Marmara Sisli« zu Füßen. Ein Dickicht aus Dächern, Häusern, Minaretten. Man muss nicht unbedingt eine der drei sachlich-modernen Suiten ganz oben buchen, um diesen Wahnsinns-Überblick zu bekommen, Panoramafenster und schräge Aus- oder Abwärtsblicke gibt es auch in allen anderen Zimmern. Aber von den Suiten aus sieht man bis zum Bosporus. Wer sich dieses Panorama vom freundlichen Empfangschef Sinan Cayözü zumindest mal zeigen lässt, kann den Blick bis hinüber zur asiatischen Seite schweifen lassen. Auch die ist vollgebaut. »Vor zwanzig Jahren war da alles noch grün«, sagt Cayözü und hat natürlich recht, wenn er auf die fehlende Natur im Häusermeer unter uns verweist. Dafür ragen protzige Wolkenkratzer wie die Trump Towers oder das Sisli Plaza zwischen den Dächern auf. Davon erzählt die Aussicht auch: Was für eine (Bau-)Boom-City Istanbul ist. Das Boutiquehotel »Marmara Sisli« nimmt sich dagegen mit seinem Wolkenkratzer-Retro-Look angenehm bescheiden aus: Der bronzefarbene Kasten in einer ruhigen Straße erinnert architektonisch an die Fifties, auch innen, Grundton in den Zimmern ist Oliv – zumindest hier ein bisschen Grün.

Hotel Marmara Sisli
Ortaklar Caddesi 30
Mecidiyeköy, 34384 Istanbul
DZ ab 99 Euro

Artikel teilen: