Zugverkehr

Was passiert mit einem S-Bahn-Zug, wenn er eine Verspätung hat, die größer ist als der normale Takt von beispielsweise 20 Minuten?

    »Dafür gibt es keine Faustregel. Oft entscheidet die Transportleitung der S-Bahn aber, den verspäteten Zug vor der Endhaltestelle wenden zu lassen. Denn ließe man ihn weiterfahren, würde der Zug die Verspätung bis zum Betriebsschluss mitschleppen und auch die nachfolgenden S-Bahnen beeinträchtigen.

    Also hält man die S-Bahn an einem Bahnhof unterwegs an, die Fahrgäste warten auf den nächsten Zug, und der verspätete Zug fährt zurück zum Startbahnhof. Dort wartet er auf den nächsten regulären Einsatz.«

    Horst Staimer, Pressesprecher der S-Bahn München

    Die Kolumne »Rätsel des Alltags« wurde bis 2007 in unserem Heft abgedruckt. Aufgrund des hohen Interesses unserer Leser veröffentlichen wir ausgewählte Folgen an dieser Stelle noch einmal.

    Foto: dpa

    Artikel teilen: