Sagen Sie jetzt nichts, Campino

Ein Interview, in dem der Musiker nichts sagt und doch alles verrät.

    Name: Andreas Frege alias Campino
    Geboren: 22. Juni 1962 in Düsseldorf
    Beruf: Musiker
    Ausbildung: Abitur am Humboldt-Gymnasium in Düsseldorf
    Status: Der alte Mann und der Punk Wer sein erstes deutsches Punkrock-Konzert Mitte der Achtzigerjahre besucht hat und dabei zufällig die Toten Hosen zu sehen bekam, hat heute wahrscheinlich alle 21 Alben der Band im Regal stehen. Im Februar erhielten die Toten Hosen mal wieder einen Preis als bester Live-Act, diesmal den »Echo«. Campino ist inzwischen 46 Jahre alt, hat sich als Bühnen- und Filmschauspieler versucht, ist Vater eines fünfjährigen Sohnes und rockt noch immer die Hallen. Als er das letzte Mal in der Münchner Olympiahalle war, schien alles so wie früher, nur: Ein großer Teil des Publikums hatte graue Schläfen, und am Verkaufsstand gab es viele Tote-Hosen-T-Shirts in Kindergröße. Die Band ist zurzeit in Deutschland wieder auf Tour.

    Fotos: Tibor Bozi

    Artikel teilen: