Sagen Sie jetzt nichts, Axel Milberg

Ein Interview, in dem der Schauspieler nichts sagt und doch alles verrät: über mürrische Typen, Schachtel-Wesen und Misanthropen.

    Name: Axel Theodor Klaus Milberg
    Geboren: 1. August 1956 in Kiel
    Beruf: Schauspieler
    Ausbildung: Otto-Falckenberg-Schauspielschule in München
    Status: Der Derrick unter den Kommissaren

    »Wo waren Sie gestern zwischen 21 und 22 Uhr?« - Axel Milberg hat diese und ähnliche Fragen schon oft gestellt. Wie oft, das weiß er selbst nicht mehr genau. »Reine Routine, da muss man durch«, sagt er und grinst schelmisch. Seit zehn Jahren spielt Milberg den Kieler Tatort-Kommissar Klaus Borowski. Rund 7,5 Millionen Zuschauer schauen ihm im Schnitt zu, damit zählt er zu den erfolgreichsten Ermittlern im deutschen Fernsehen. Vielleicht weil Borowski ein bisschen aus der Zeit gefallen scheint: Er besitzt zwar ein Handy, benutzt es aber selten, auf seinem Schreibtisch steht zwar ein Computer, aber er sitzt selten davor; während andere Ermittler auf moderne Hightech-Verfahren oder professionelle Rechtsmediziner setzen, um ihre Mörder zu finden, spielt Borowski noch den klassischen Spürhund - es ist, als ob er noch in den Achtzigern ermitteln würde. CSI: Miami? Lie to Me? The Mentalist? Keine Konkurrenz für ihn. Borowski ist ein Relikt aus einer anderen Ära.

    Fotos: Tibor Bozi

    Artikel teilen: