Sagen Sie jetzt nichts, Magnus Carlsen

Ein Interview, in dem der Schachgroßmeister nichts sagt und doch alles verrät: über böse Blicke, verliebte Spieler und junge Boxer.

    Name: Magnus Øen Carlsen
    Geboren
    : 30. November 1990 in Tønsberg, Norwegen
    Beruf: Schachspieler
    Ausbildung
    : Sportgymnasium
    Status: sieht alles schwarz-weiß

    Genies sind widerlich. Ständig konfrontieren sie uns mit der eigenen Mittelmäßigkeit. Richtig unangenehm wird es, wenn das Genie gerade mal 20 ist und einen daran erinnert, dass man selbst in dem Alter nur am See gelegen und Bier getrunken hat. Magnus Carlsen ist der jüngste Spieler, der jemals auf Platz eins der Schach-Weltrangliste stand. Mit fünf hat er sein erstes Match gegen seinen Vater gespielt, mit neun wurde er norwegischer Meister, seit 2004 darf er sich Großmeister nennen.

    Als Nächstes möchte er den indischen Weltmeister Viswanathan Anand offiziell vom Thron stoßen. Seinen IQ hat Carlsen noch nie testen lassen – aus Angst vor dem Ergebnis. »Ich bin ein ganz normaler Kerl«, betont er ständig, obwohl er wissen müsste, dass er genau das nicht sein kann. Seit Neuestem trägt er einen Seitenscheitel und modelt für G-Star. Okay, wir notieren: Er ist den Umständen entsprechend normal.

    Meistgelesen diese Woche:

    Fotos: Alfred Steffen

    Artikel teilen: