Sagen Sie jetzt nichts, Usain Bolt

Ein Interview, in dem der Sportler nichts sagt und doch alles verrät.

Name: Usain Bolt
Geboren: 21. August 1986 in Jamaika
Beruf:
Sportler
Ausbildung: Highschool, ab dem 16. Lebensjahr privater Schulunterricht
Status: Zu schnell, um wahr zu sein?

Wenn Usain Bolt morgens zum Bäcker läuft, sollte er nicht durch Tempo-30-Zonen rennen, sonst könnte es teuer werden: 43,9 km/h – das war die Höchstgeschwindigkeit, als der Sprinter bei den Olympischen Spielen in Peking die 100 Meter in 9,69 Sekunden lief. Vielleicht hätte man ihm diese Fabelzeit noch abgenommen, aber weil er – mit offenem Schnürsenkel – schon vor der Ziellinie mit dem Auslaufen begann, denken seitdem viele: Jaja, der Bolt, der rennt schon schnell, aber ob das ohne Doping möglich ist? Da sieht man, wie der Sport kaputtgeht, wenn man immer gleich Betrug unterstellt. Irgendwann kann keiner mehr einfach nur gut sein. Gerade erst lieferten wieder fünf Sprinter aus Jamaika positive Dopingtests ab – Bolt war nicht dabei. Es wäre so schön, fast romantisch, wenn er einfach nur der schnellste Mann der Welt wäre. Solange nicht das Gegenteil bewiesen ist, glauben wir ihm und drücken die Daumen für die WM in Berlin.

Artikel teilen: