»Chafariz d'el Rei«, Lissabon

Die Suiten tragen wunderliche Namen, doch abgesehen davon ist in diesem portugiesischen Palast alles elegant und stilvoll. Selbst der Hausgeist.

Das Hotel war eine Schnapsidee. Einer der heutigen Besitzer lief betrunken an dem leer stehenden Palast aus dem 13. Jahrhundert vorbei und dachte: Will ich haben. Jetzt tragen sechs Suiten wunderliche Namen wie »Lola Romantic«, »Sonya Unique« oder »The King’s Bedroom«. Die Grand Torreão-Suite, Spitzname »King’s Bedroom«, erstreckt sich über drei Stockwerke, hat mehr als hundert Quadratmeter und eine kleine Dachterrasse mit Blick auf den Tejo. Jugendstiltüren verbinden die weitläufigen festlichen Säle im Erdgeschoss, wo Blumenornamente, goldener Stuck und brasilianische Parkettböden um die Wette glänzen. Im verspiegelten Ballsaal des Hotels wird portugiesischer Tee serviert. Außerdem gibt es eine Bibliothek und sogar eine kleine Grotte: Einfall eines exzentrischen Vorbesitzers, auf den auch das rosa Mauerwerk und die maurischen Fenster zurückgehen. Auf der Terrasse mit der Bougainvillea wohnt ein Papagei, gottlob im Käfig, vor einiger Zeit soll er sein Weibchen ermordet haben. Genaues ist unbekannt, ebenso im Fall von Lucilia, einer Vorbesitzerin des Hotels, die im Lichthof zu Tode stürzte – man weiß nicht, ob Unfall oder Freitod. Nun lebt sie angeblich als Hausgeist weiter. Die Angestellten sind dafür umso gastfreundlicher und servieren das Frühstück im Zweifel bis mittags.

Palacete Chafariz d’el Rei
Tv. Chafariz del Rei 6
1100-140 Lissabon, Portugal
Tel. 00351/ 218/88 61 50
DZ ab 155 Euro

Artikel teilen: