»Crillon-le-Brave« - Provence

Meistens ist es ziemlich teuer, am Markt Trüffel zu kaufen. In der Provence kann man den Winterurlaub dazu nutzen, selbst nach dem Edelpilz zu graben und dabei noch in einem hübschen Hotel übernachten. 

Nach Südfrankreich reisen, gut und schön, aber warum zu dieser ungemütlichen Zeit? Und dann noch in ein Hotel, das einen so sehr an den Sommer denken lässt: das »Crillon le Brave«, das im 16. Jahrhundert in ein Bergdorf gebaut wurde, mit Blick über Weinfelder, nahe dem Antiquitätenstädtchen L’Isle-sur-la-Sorgue und den provenzalischen Lavendelfeldern – die jetzt ja gar nicht blühen. Es gibt nur einen Grund: Zwischen November und März findet man so viele Trüffeln in dieser Gegend, dass das »Crillon le Brave« nicht nur Trüffel-Menüs am Abend anbietet, sondern auch ganze Trüffel-Wochenenden. Dann zieht man selbst los, mit Hund und Führer, Gummistiefeln und dickem Schal, und gräbt Trüffeln auf den Trüffelfeldern in den eigens dafür angelegten Eichenwäldern aus – sackweise! Dabei lernt man alles über Tuber aestivum oder Tuber uncinatum, was man wissen kann, und packt sich am Ende noch viel davon in den Koffer. Für diese Trüffelwochenenden reisen Paare aus Los Angeles an, aus Großbritannien, Dänemark, Deutschland, mit denen man nach getaner Arbeit mit dem Trüffelhund zu seinen Füßen in Trüffelbauers uriger Küche sitzt und isst: Baguette, mit Trüffelscheiben belegt, oder gestocktes Ei im Einmachglas mit Trüffeln.

»Crillon le Brave«
Place de L’Église
84410 Crillon-le-Brave
Tel. 0033/
4/90 65 61 61
DZ mit Frühstück
ab 290 Euro
crillonlebrave.com

Artikel teilen: