Rosa Alpina, Südtirol

Ein Hotel, so schön, dass man fast vergessen möchte, die Natur drum herum zu erkunden.

Eigentlich wollte ich früh am Morgen raus aus dem »Rosa Alpina«, raus in die Natur, wo seit Stunden schon die Dolomiten leuchten. Aber erst war das Frühstück zu gut, dann die Zeitungen zu voll, und jetzt will die Frau auch noch mal in den Hamam, den wir auf dem Zimmer haben. Die Dolomiten, sagt sie, seien später auch noch da, und überhaupt hätten wir doch erst gestern einen langen Abendspaziergang durch St. Kassian gemacht, das hübsche kleine Dorf, in dem das »Alpina« liegt. Die Bewegung war auch nötig, nach dem großartigen Acht-Gänge-Menü im Hotel-Restaurant »St. Hubertus«, das Chefkoch Norbert Niederkofler zubereitet. Nicht dass sein Essen in zu großen Portionen gebracht worden wäre, aber acht Gänge sind acht Gänge. Und die Dolomiten sind die Dolomiten, also wird jetzt mal der Rucksack gepackt, dann geht es noch auf die wunderschöne Hotelterrasse und dann endlich, endlich hinaus in die Berge, die schließlich doch noch ein bisschen spektakulärer sind als das »Rosa Alpina«.    

Manchmal ein wenig gediegen, aber immer stilsicher: das Hotel & Spa Rosa Alpina, Strada Micura de Rü 20, 39030 St. Kassian/Alta Badia, Tel. 0039/0471/84 95 00, DZ ab 270 Euro.

Artikel teilen: