Föhnwinde

Warum kommt einem im Winter in Kaufhauseingängen immer ein großer Schwall heißer Luft entgegen?

    »In Deutschland darf es am Arbeitsplatz nicht ziehen! Das schreibt die deutsche Arbeitsstättenverordnung vor. Die bürokratische Formulierung dafür lautet: »Die Luftgeschwindigkeit im Aufenthaltsbereich arbeitender Personen darf bei 20 Grad Raumtemperatur nicht größer sein als 0,2 Meter pro Sekunde.«

    Kaufhäuser haben jedoch meist große Eingangstüren, die auf den Kunden einladend wirken sollen. Dadurch strömt viel kalte Luft ins Geschäft. Dagegen errichtet man mit einer »Türschleieranlage« eine Wand aus warmer Luft. Das stört übrigens nicht nur viele Kunden, auch den Verkäuferinnen wird es schon mal zu heiß.«

    Eduard Lemke, Technischer Referent beim Fachverband Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik in München

    Die Kolumne »Rätsel des Alltags« wurde bis 2007 in unserem Heft abgedruckt. Aufgrund des hohen Interesses unserer Leser veröffentlichen wir ausgewählte Folgen an dieser Stelle noch einmal.

    Illustration: Marc Herold

    Artikel teilen: