Bank

    Herr Luz, eine Bank, bei der man die Lehne einklappen kann – klingt nach Lego für Erwachsene, oder?
    Ja, aber die Idee gefällt mir sehr gut: Als Landschaftsarchitekt kämpfe ich bei Bänken oft mit den Lehnen. Die sind zwar bequem, stören aber auch an einem Standort, weil sie eine Richtung vorgeben. In unserem Alltag sollte man verspielt bleiben.
    In welcher Farbe könnten Sie sich diese Bank in einem Park vorstellen?
    Stellt man sie ins Freie, dann bitteschön in Knallfarben der siebziger Jahre. Wenn schon, denn schon. Für einen Park ist die Bank wohl weniger geeignet – weil man wegen der Wölbung nicht bequem drauf liegen kann. Im Park sollte man sitzen, lümmeln und liegen können.
    Gibt es zu wenig Bänke in der freien Landschaft?
    Ja. Vor allem fehlen sie an Kinderspielplätzen. So ging es mir wenigstens mit meinen Kindern. Die hatten ihren Spaß auf der Schaukel und ich hatte nicht mal ein Plätzchen zum Rumhocken. Heiner Luz, Gärtner und Landschaftsarchitekt aus München, u. a. für die BUGA 05.

    Artikel teilen: