Gruß aus dem Osten

Vor einigen Wochen haben wir hier das Herrengedeck West vorgestellt, bestehend aus Bier und Korn. Es gibt aber  noch eine andere Definition.

Foto: Maurizio Di Iorio

Nachdem wir im Januar in dieser Kolumne über das Herrengedeck geschrieben hatten, kam eine sehr nette Mail von Frau W. Sie wies uns als Redaktion darauf hin, dass man im Osten Deutschlands unter Herrengedeck etwas anderes verstand, nämlich Bier mit Sekt. Damit, schrieb sie, wolle sie etwas »ergänzen«. Ich finde das eine sehr konstruktive Wortwahl für eine Person, der ein Text vorgelegt wurde, der ihre Erfahrung nicht aufnimmt, nicht spiegelt, nicht repräsentiert. Sie denken, das ist der falsche Ort für

Frau W. schrieb in einer Mischung aus Traurigkeit und großer Geste, dass es das Herrengedeck im Gasthof kaum noch gebe, »seit wir ein Deutschland sind«. Da könnte ich schon vor Rührung weinen, aber gut. Wir in der Redaktion meinten immer alle das Westgetränk, wenn wir über das Herrengedeck sprachen. Klarer Fall von Bias, von blindem Fleck in meinem Möglichkeiten-Denken. An dieser Stelle der Debatte kommt häufig der Einwand, jeder würde mal vergessen, nie seien alle gleich gemeint, jeder habe irgendwo schon

Diese Kolumne läuft seit 128 Folgen, wir hatten mal den Pfeffi und einen Erfurter Gin, im Text über die KiBa ging es um die Wiedervereinigung. Das sind drei Texte, in denen Deutschlands Osten dezidiert eine Rolle spielte. Wenn man mit Statistik kommt, wenden viele ein, das Durchzählen von Frauen, Migranten oder Kolumnen sei in der Aussage begrenzt und in der Haltung kleinlich. Letzterem stimme ich zu und freue mich auf den Tag, an dem wir diese Denkverengung nicht mehr brauchen.

Interessant: Wir wollen das Herrengedeck vollständig beschreiben, verlieren uns in der Erklärung, warum wir es bisher nicht getan haben, und markieren das Herrengedeck aus dem Osten damit nur immer weiter als Abweichung, als das »andere«. Wir erklären – zwar wohlmeinend und selbstkritisch, aber im Ergebnis ganz schön raumgreifend – unser Versäumnis. Dabei soll es doch für sich stehen. Das eine sein dürfen, beschrieben werden als das eine Mixgetränk. Also los: Herrengedeck, Pils mit Sekt.

Man trinkt es so: Zuerst

Aber Moment, Gretchenfrage fast vergessen:

Das Herrengedeck schmeckt saftig und

Das letzte Wort hat Frau