»Hotel Orlando« – London, Großbritannien

Im »Hotel Orlando« bekommt man für wenig Geld keine bösen Überraschungen, sondern ein überraschend leckeres Frühstück und ein Zimmer mit Blick in den Garten. Mit etwas Glück hört man dann Koch und Vögel um die Wette pfeifen. 

Günstige Hotels in London sind ja immer für eine Überraschung gut. Die Heizung, die man auch im Sommer nicht ausstellen kann. Die Tür, die sich nur öffnen lässt, wenn man den Nachttisch zur Seite schiebt. Oder das Bild eines Fensters an der Wand, aber kein echtes Fenster im Zimmer. Im »Hotel Orlando« wackeln die alten Schränke ein bisschen, die Badezimmer sind klein, aber es funktioniert alles. Und jedes Zimmer hat ein Fenster. Ein schönes altes sogar, das man hochschiebt, wie man es aus England kennt.

Vorne raus kann es da laut werden, die Shepherds Bush Road ist Tag und Nacht voller Menschen, Autos, Busse. Wer die Vögel zwitschern hören möchte, muss nach hinten raus buchen. Den kleinen Garten sieht man auch morgens beim Frühstück durchs Küchenfenster. Denn hier wird in der Küche gefrühstückt, und hier wird das Frühstück persönlich zubereitet.

Zwei Stunden steht Mister Orlando morgens in der Küche, von 7:30 bis 9:30 Uhr. Und wenn einer ein englisches Frühstück bestellt, strahlt Mister Orlando, der wahrscheinlich nicht wirklich so heißt, aber in weißer Schürze und mit grauem Schnauzbart genauso wirkt und fließend Italienisch spricht. Er pfeift ein Liedchen, während ordentlich Eier, Speck und Würstchen in der Pfanne brutzeln. Den Toast zerteilt er auf die feine englische Art diagonal zu Dreiecken, den schwarzen Tee braut er so stark, dass man ihn mit Milch und Zucker trinken muss. Dafür hält er einen den ganzen Tag auf Trab.

Hotel Orlando
83 Shepherds Bush Road
Hammersmith, London W6 7LR
Tel. 0044/20/76 03 48 90
DZ ab 100 Euro - Je mehr Nächte man bucht, desto günstiger wird die Nacht.

Artikel teilen: