Schuhlöffel

    Frau Jorgensen, dieser Schuhlöffel kann beim Nahkampf ganz nützlich sein, aber taugt er auch zum Schuheanziehen?
    Er sieht lustig aus, ich finde das Design amüsant. Aber er besteht aus Aluminium, das macht mich stutzig. Ich hätte Angst, dass er an der schmalen Stelle abbricht. Als Skulptur sähe er aber sicher toll aus.
    Im Alltag, wenn es schnell gehen muss, verzichtet man doch sowieso auf den Schuhlöffel, oder?
    Das würde ich so nicht sagen. Viele Leute nehmen ihn nur nicht mehr her, weil sie so häufig Sportschuhe tragen. Ich ziehe aber oft Lederschuhe an und verwende dabei sehr wohl einen Schuhlöffel. Einen kleinen aus poliertem Knochen, der mir bei meinen Stiefeln viel Stress erspart.
    Sollte man den klassischen Schuhlöffel überhaupt neu gestalten?
    Nicht unbedingt, er funktioniert doch seit Jahrzehnten perfekt. Die Designer sollten bei ihren Entwürfen ihre Energie lieber darauf verwenden, organische Materialien, zum Beispiel Holz, zu benutzen. Mirjam Gelfer-Jorgensen ist Direktorin der National Art and Design Library im Danish Museum of Decorative Art.

    Artikel teilen: