»Mama Thresl« - Leogang, Salzburg

Direkt neben der Piste und doch abseits der Alpenromantik: Im »Mama Thresl« klingt nur der Name nach Tradition.

Ursprünglich war das »Mama Thresl« als Hostel geplant: eine günstige Jugendherberge direkt am Skilift, kein Luxus, kein Schnickschnack. Es ist ein Glück, dass sich die Eigentümer Hubert und Renate Oberlader, die in der Nähe bereits das komfortable Urlaubsdorf Priesteregg betreiben, während der Bauarbeiten umentschieden haben – nicht für den Schnickschnack, aber für den Luxus. Das Ergebnis ist ein schickes Hotel, das sich nach urbaner Herberge anfühlt, man kann sagen: ein Hipsterladen mitten in den Salzburger Alpen. In der großen Eingangshalle liegen – ohne eine einzige Trennwand – die Lobby, die Bar, die Rezeption, das Restaurant, die offene Küche sowie die Indoor-Kletterwand nebeneinander. Zusätzlich zum kleinen Spa-Bereich gibt es auf einigen Zimmern private Saunen und Outdoor-Hot-Tubs auf dem Balkon. Die Abendkarte kommt ohne bemühte Urigkeit aus, sie besteht aus Steak, Burgern, Fisch und Flammkuchen. Man kann es für übertrieben halten, dass die Mitarbeiter im »Mama Thresl« sich selbst »Brothas and Sistas« nennen, andererseits: Ein »Herr Ober« wäre in der Lobby bei der Musik von Erlend Øye und der gewaltigen Videowand ziemlich fehl am Platz.

Mama Thresl
Sonnberg 252
5771 Leogang, Österreich
Tel. 0043/664/431 33 82
DZ ab 65 Euro p. P.
mama-thresl.com

Artikel teilen: