Aaaaaaaufwachen!

Gehirnfrost kennt schon jedes Kind - als Erwachsener kann man das Gefühl aber auch in angenehm erleben. Hier das Rezept unseres Kochkolumnisten für »Frozen Blaubeer Pisco«.

Brainfreeze für Erwachsene (denn Alkohol senkt den Gefrierpunkt).

Die Kälte steigt vom Gaumen über die Nebenhöhlen direkt ins Gehirn und schüttelt dein Gesicht ordentlich durch – brainfreeze. Viele Getränke mit der Konsistenz von Schneematsch haben diesen Effekt. Womöglich ist er bei alkoholischen Varianten noch stärker als beim gewöhnlichen Slushie, denn Alkohol senkt den Gefrierpunkt. Der Matsch hat also ein paar Grad unter Null.

An wirklich heißen Tagen ist das eine sehr wirksame Art um ein kühles Loch in einen Teppich lähmender Hitze zu schneiden. Und sobald das Frösteln wieder abklingt, schmeckt der Frozen Blaubeer Pisco wirklich sehr fruchtig und erfrischend. Über die nötige Menge an Pisco waren wir uns in der Versuchsküche nicht ganz einig: Pisco, der klare Weinbrand aus Chile und Peru, duftet ein wenig nach Tequila und Weintrauben, fast lieblich. Dabei schmeckt er ganz schön hart. Für meinen Geschmack würden 3 cl Pisco für ein Glas schon reichen, aber 5 cl sind auch gut – beim ersten Versuch am besten vorsichtig dosieren.

Am besten klappt es in einem Mixer, der Eiswürfel gut klein kriegt. Für schwächere Geräte sollte man das Eis vorher etwas zerkleinern, z.B. in ein Küchentuch packen und mit einem Stieltopf drauf hauen. Je länger die Mixzeit, umso wichtiger ist es, alle Zutaten vorher gut zu kühlen. Den Pisco also ruhig ins Eisfach legen, die Beeren in den Kühlschrank packen oder sogar kurz anfrieren – deshalb müssen es für diesen Drink übrigens nicht unbedingt frisch gesammelte Beeren sein. Die schmecken aber natürlich besonders gut und jetzt ist gerade Hochsaison, zumindest auf dem Wochenmarkt findet man meistens wild gesammelte Heidelbeeren zu halbwegs bezahlbaren Preisen.

Meistgelesen diese Woche:

Wer anschließend sein brainfreeze-Repertoire erweitern will, sollte sich unbedingt auch unser Rezept zur glücklicherweise fast vergessenen Fussball-WM 2018 anschauen:

Frozen Blaubeer Pisco
Für 2 große oder 4 kleine Gläser

1 Bio-Limette
100 g wilde Heidelbeeren/Blaubeeren (frisch oder TK)
6-10 cl Pisco
5 cl Ahornsirup
300 g Eiswürfel
2 EL griechischer Joghurt
Kardamom

Zwei schöne Streifen Limettenschale dünn abschälen, den Rest der Schale irgendwie dünn abschälen (Saft für ein anderes Rezept verwenden). Heidelbeeren waschen, ein paar für die Dekoration aufheben. Den Rest der Beeren mit Irgendwie-abgeschälter-Limettenschale, Pisco und Ahornsirup in einen Blender geben und mixen (TK-Heidelbeeren vorher antauen, damit der Mixer besser arbeiten kann). Dann das Eis zugeben und nochmal mixen. Falls der Mixer überfordert ist. zusätzlich zwei, drei Esslöffel Wasser zugeben, das sollte helfen.

In Gläser verteilen, mit Joghurt, Heidelbeeeren und Limettenschale verzieren.