Super-Blau-Blutmond und andere Bindestrich-Ungetüme

Was hat der Blutmond mit dem Schweizer Kursbuch zu schaffen? Unser Autor wagt eine Reise in die unterschätzte Welt der Bindestriche.

Das Rätsel des vierten Geschlechts

Der, die, das – jedes Wort hat ein Geschlecht. Nur eines? Unser Sprachkolumnist kennt Wörter, die zwei oder drei Geschlechter haben und weiß auch, was das ominöse vierte Geschlecht mit Schokocreme zu tun hat.

Was Rotkäppchen und Donald Trump gemeinsam haben

Ellipsen und Aposiopesen? Klingt nach trägem Deutschunterricht. Dabei schufen mit dieser Sonderform des Satzbaus Goethe, die Brüder Grimm, Donald Trump und deutsche Fußballkommentatoren unvergessene Sätze. 

Tausche Lagerfeld gegen Campingplatz

Der Entwurf zu Münchens neuem Konzerthaus beflügelt unseren Sprach-Kolumnisten zu kuriosen Drehungen und Tauschwörtern des Deutschen. Bis zum bizarrsten aller Wörter.

Skirammler sucht Sensenfrau

So schlecht steht es um die Gleichstellung! Unser Autor hat den neuen Duden von vorne bis hinten gelesen und erschreckend viele Personenbezeichnungen entdeckt, bei denen die männliche oder weibliche Variante immer noch fehlt.

Ausgerechnet Jamaika

Regierungsverhandlungen sind ein Klacks gegen das Ringen um die Aussprache von Jamaika. Und weil unser Autor schon mal in der Karibik ist – die DomRep ist eigentlich auch etwas ganz Besonderes. 

Und Helga hat doch recht

Alle Welt spottet über »Helga's Frisiersalon« und ähnliche Verwendungen des sogenannten Deppenapostrophs. Zu Unrecht, wie unser Sprachkolumnist weiß.

Pünktchen oder die Exotik des Umlauts

Türken und Schweizer mögen mehr Ü's pro Wort unterbringen als wir Deutschen. Aber bei den kuriosesten Umlauten insgesamt liegen wir vorne – was nicht nur Sprachfans in Soest und Itzehoe begeistert. Eine neue Folge Wortewandel.

Ruhig Blut beim russisch Roulette

Was unser Sprachkolumnist beim Fensterln lernte, warum er sich über eine bestimmte Gruppe von Adjektiven wundert und wie das mit dem einmaligsten Titel der Welt zusammenhängt.

Der dreiköpfige Familienvater

Unser Sprachkolumnist sucht nach Wortkombinationen, die zwar gebräuchlich, aber dennoch Schwachsinn sind – und findet sie selbst im Titel eines der wichtigsten Dokumente unseres Landes.

Diese Wörter sind der Traum aller Juristen

Die deutsche Sprache ist grundsätzlich logisch – heißt das nun, sie ist es, oder nicht? In jedem Fall beinhaltet sie eine Menge Wörter, die, je nach Gebrauch, auch ihr eigenes Gegenteil bedeuten. Eine Warnung.

Warum singen wir »Rabimmel, rabammel, rabumm«?

Unser Kolumnist entdeckt dank Martinsumzug und Bibabutzemann ein Urprinzip der Sprache.

Mit dem Teh-Scheh-Weh zur Ei-es-es

Unser Sprachkolumnist untersucht die kuriose Welt der Abkürzungen – und entdeckt dabei das einzige Kürzel, das länger ist als der Begriff, den es verkürzen soll.

Erdoan oder Erdogan? Nevada oder Neväda?

Für Siebengescheite und Neunmalkluge gibt es kein besseres Thema als die korrekte Aussprache.

Gisele Bündchen macht Bäuerchen

Welche Stiefmutter ist zu kurz geraten und welche Mutation haben Zicken hinter sich? Unser Autor untersucht, wie die Verkleinerungsform die Bedeutung von Wörtern ändert.

Lapsus beim Koitus

Auf der Suche nach Wörtern, die in Einzahl und Mehrzahl gleich geschrieben, aber anders ausgesprochen werden, stößt unser Sprachkolumnist auf einen  anzüglichen Witz – und die kleinste deutsche Rechtschreibreform.

Lecko mio, ist das picobello hier

Wir benutzen viele Begriffe, die italienisch klingen, aber nicht italienisch sind. Zum EM-Halbfinale untersucht unser Sprachkolumnist, welche manchmal recht bizarren Pseudo-Wörter aus anderen Sprachen im Deutschen verwendet werden. Capito?