Der Spalter

Hier finden Sie ausgewählte Artikel aus dem SZ-Magazin 30/2011.
Die digitale Ausgabe gibt es in unserer App, ein gedrucktes Exemplar können Sie im SZ-Shop nachbestellen.

Musik

Er schlägt sie alle

Der Schlagzeuger Martin Grubinger hat Hände wie ein Bauarbeiter. Kommt vom Trommeln. Zehn Stunden pro Tag. Längst ist er der beste der Welt – wirklich wichtig ist ihm etwas anderes.

Hotel Europa

Castello di Spessa, Italien

Machen Sie es wie Giacomo Casanova: Entscheiden Sie sich, nein, nicht für Frauen, sondern für guten Wein und das wunderschöne Castello di Spessa.

Das Kochquartett

Marinierter Thunfisch

Seit über 2000 Jahren gibt es zwischen der Westküste Siziliens und der Insel Favignana die Mattanza ein archaisches Ritual, das bis heute dem Lebensunterhalt der örtlichen Fischer dient.

Literatur

Ich hatte einen Vogel

Eigentlich wollte die Schriftstellerin Eva Menasse an ihrem Roman arbeiten, als sie im Garten ein hilfloses Küken fand. Sie ließ das Buch sein und zog in einen Kampf auf Leben und Tod.

Politik

Ende einer Dienstreise

Ein Jahr nach dem Buch: Was haben Ruhm und Geld, Aufmerksamkeit und Hass mit Thilo Sarrazin gemacht? Wir haben ihn auf seiner Lesetour durch Deutschland begleitet.

Die Gewissensfrage

Die Gewissensfrage

Ist es in Ordnung, bei Zeitungskästen mal zu viel, mal zu wenig Geld einzuwerfen, wenn unterm Strich dabei der richtige Betrag herauskommt?

Leben und Gesellschaft

Im Zweifel für den Zweifel

Atomausstieg, Euro-Rettung, Strauss-Kahn – ständig ist heute falsch, was gestern noch richtig war. Oder umgekehrt. Ein Plädoyer für das Innehalten.

Stars

Erst ausziehen, dann einziehen

Ist Ihnen schon aufgefallen, dass viele Promis und Adelige (und nein, nicht nur Männer) mit Unterwäschemodels zusammen sind? Ein Zufall? Unwahrscheinlich!

Das Beste aus aller Welt

Das Beste aus aller Welt

Als scheinbar Einziger, der kein Gold besitzt, muss unser Autor mittellos durch die Weltwirtschaftskrise schreiten. Am besten zu Fuß – wo das doch so im Trend liegt.

Sagen Sie jetzt nichts

Sagen Sie jetzt nichts, Katrin Bauerfeind

Ein Interview, in dem die Fernsehmoderatorin nichts sagt und doch alles verrät: über ihre dreckige Lache, Harald Schmidt und darüber, was sie im Fernsehen niemals machen würde.

Essen und Trinken

Einweckungserlebnis!

Unsere Omas haben Marmeladen eingemacht. Zeit, dass wir es mal mit aufregenderen Sachen probieren. Fünf Patentrezepte und die dazugehörigen Küchengeräte.

Das verstehe ich nicht

Die hässlichen Entlein

Stars erwähnen gern, dass sie in der Schule gehänselt worden sind. Aber kaum ein Statement ist selbstverliebter.

Gewinnen

Nimm 3

Was ist besser als einmal Urlaub? Dreimal Urlaub! Wir verlosen eine Reise nach Riga, Vilnius und Tallinn.