Alles, was Sie schon immer über Sex wissen wollten

Kaum etwas ist so sexy wie ein großes Repertoire an trivialen Erotik-Fakten. Zum Abschied von unserer Sexkolumne »Nackte Zahlen« gibt es deshalb ein großes Quiz mit 18 Fragen zum beliebtesten Vibrator, dem orgasmusfreundlichsten Kleidungsstück und vielem mehr.

    Illustration: Eugenia Loli

    1. Niederländische Forscher haben herausgefunden, dass das Tragen eines bestimmten Kleidungsstückes die Orgasmusquote von Frauen erhöht – und zwar um bemerkenswerte 30 Prozent. Worum handelt es sich?

    a) Reizwäsche, weil das in Filmen immer so ist.
    b) Socken, weil sie die Füße warm halten.
    c) Justin-Bieber-T-Shirt o. Ä.
    d) Trikot des Lieblingsvereins des Sexpartners, weil der sich dann mehr anstrengt.

    Die richtige Antwort finden Sie hier. (Falls Sie keine Lust haben zu klicken, finden Sie die Quiz-Auflösung auch am Ende des Textes.)

    2. Die Amerikanische Gesellschaft für Gerontologie hat in einer Studie mit 5000 verheirateten Teilnehmern herausgefunden, welche gemeinsame Aktivität in direktem Zusammenhang mit der Ehezufriedenheit steht. Was macht eine langjährige Ehe glücklich und krisenfest?

    a) Gemeinsamer Alkoholkonsum
    b) Gemeinsames Schmieden von Mordplänen (Nachbarn, Schwiegermutter o. Ä.)
    c) Gemeinsames Kelleraufräumen mit anschließender Fahrt zum Recyclinghof
    d) Gemeinsames Flusensiebreinigen

    Die richtige Antwort finden Sie hier

    3. Es gibt ein Nahrungsmittel, das die Pheromon-Ausschüttung von Männern deutlich steigert und sie deshalb möglicherweise anziehender für heterosexuelle Partnerinnen macht. Wie heißt das schmackhafte Aphrodisiakum?

    a) Sellerie
    b) Raider
    c) Stierhoden
    d) Dinkelschrot

    Die richtige Antwort finden Sie hier.

    4. Bei der Umwerbung potentieller Partner kann der Mensch sich Anregungen aus dem Tierreich holen. Welche dieser Balzstrategien gibt es wirklich?

    a) Kängurumännchen hopsen einbeinig um ihre Partnerin herum, um ihre innere Ausgeglichenheit unter Beweis zu stellen.
    b) Nilpferdmännchen lassen während der Darmentleerung ihren Schwanz kreiseln, um ihren Kot möglichst weit zu verbreiten und Nilpferdweibchen so von ihrer Potenz zu überzeugen.
    c) Afrikanische Sandspinnen fangen an zu schielen, um ihre Humorkompetenz zu unterstreichen, sollte ihnen ein attraktives Weibchen ins Netz gehen.
    d) Taubenmännchen fliegen absichtlich gegen Fensterscheiben, um Taubenweibchen zu suggerieren, sie seien »blind vor Liebe«.

    Die richtige Antwort finden Sie hier.

    5. Das Sexleben von Studentinnen und Studenten beschäftigt immer wieder die Fantasie und das Erkenntnisinteresse der Forschung. Überraschend ist, dass laut einer Studie die Angehörigen eines Studiengangs deutlich mehr Sex haben als andere Studierende. Um welchen handelt es sich und warum?

    a) Germanistik, wegen der Fähigkeit, Liebesgedichte zu zitieren.
    b) Sportwissenschaften, wegen der Ausdauer und der Beweglichkeit.
    c) Betriebswirtschaftslehre, weil der Kapitalismus gesiegt hat.
    d) Humanbiologie, wegen der anatomischen Kenntnisse.

    Die richtige Antwort finden Sie hier.

    6. Eine erotische Vorliebe für Lebensmittel wird auch Sitophilie genannt. Eine junge Frau wurde zum Instagram-Star, weil sie die geheimen Sehnsüchte unzähliger Sitophiler bediente. Wie gelang ihr das?

    a) Als »Mashgirl1998« badet sie in Kartoffelbrei.
    b) Als »Bread Face« drückt sie ihr Gesicht in verschiedene Backwaren.
    c) Als »Marshmellow-Mausi« steckt sie sich zweifarbigen Mäusespeck in die Ohren.
    d) Als »Onepotpastaqueen« bereitet sie komplexe Gerichte in ihrem Bauchnabel zu.

    Die richtige Antwort finden Sie hier.

    7. Es ist erstaunlich, wie viele Produkte es inzwischen »nur für Männer« gibt: von Parkscheiben über Marzipan bis hin zu Spülmitteln. Welches dieser Produkte aus dem Bereich der männlichen Intimpflege ist nicht erfunden?

    a) Pobackenpeeling
    b) Schamhaarshampoo für mehr Volumen
    c) Bauchnabelentfluser
    d) Hodenfeuchttücher

    Die richtige Antwort finden Sie hier.

    8. Sexspielzeug wird immer beliebter, jedes Jahr werden in Deutschland rund 400 000 Vibratoren verkauft. Bei der Formgebung orientieren sich die Designer gern an  Tieren. Das mit Abstand beliebteste Vibratoren-Model Deutschlands ist deshalb ...

    a) ... ein Nacktmull namens »Hungry Horst«.
    b) ... ein Delphin namens »Wet Waldemar«.
    c) ... ein Ameisenbär namens »Long John«.
    d) ... eine Raupe namens »Patchy Paul«.

    Die richtige Antwort finden Sie hier.

    9. Menschen beenden Beziehungen aus den unterschiedlichsten Gründen. Laut einer Umfrage haben sich zwei Drittel schon getrennt, weil die Partnerin oder der Partner ...

    a) ... schlecht küsste.
    b) ... schlecht einparkte.
    c) ... schlecht zuhörte.
    d) ... schlecht kochte.

    Die richtige Antwort finden Sie hier.

    10. Die segensreiche Wirkung der Masturbation ist längst kein Tabu mehr. Auch in gänzlich unerotischem Kontext wird sie mitunter empfohlen. Welcher der folgenden Selbstbefriedigungstrends aus den USA könnte demnächst auch bei uns Schule machen?

    a) Orgasmisches Ernähren: Diättrend, bei dem eine Tagesmahlzeit durch ausgiebiges Masturbieren ersetzt wird.
    b) Orgasmisches Gebähren: Frauen sollen während der Geburt masturbieren, um die Wehen in Gang zu bringen und den Geburtsschmerz besser auszuhalten.
    c) Orgasmisches Beschweren: Beschwerde-Hotlines ersetzen ihre Warteschleifen durch Telefonsexansagen, um die Wut des Kunden vorab durch gezielte Entspannungsmaßnahmen zu lindern.
    d) Orgasmisches Entleeren: Selbstbefriedigung als entspannende Begleittherapie bei chronischen Verstopfungen.

    Die richtige Antwort finden Sie hier.

    11. Die Welt der sexuellen Anziehung ist vielfältig. Wie nennt die Forschung das erotische Interesse an Menschen mittleren Alters?

    a) Mezzophilie
    b) Mesophilie
    c) Manfredphilie
    d) Midiphilie

    Die richtige Antwort finden Sie hier.

    12. Welche neue Kunstform erobert seit einiger Zeit das Internet und feiert die so häufig unterschätzte Ästhetik des männlichen Genitals?

    a) Penis-Painting: Männer tauchen ihr Gemächt in bunte Farbe und malen mit »ihm« in bewährter Bob-Ross-Manier fröhliche kleine Wölkchen auf die Leinwand.
    b) Testical-Turfing: Männer gärtnern unter Zuhilfenahme ihrer Genitalien, auf dass der Lauch besonders kräftig sprießen möge.
    c) Ball-Bouncing: Männer lassen ihre Testikel im Takt zeitgenössischer Battlerapmusik hüpfen.
    d) Nut-Scaping: Männer fotografieren schöne Landschaften mit heruntergelassener Hose durch ihre Beine. Der baumelnde Hodensack im Vordergrund verschafft dem Bild die nötige Tiefenschärfe.

    Die richtige Antwort finden Sie hier.

    13. 83 Prozent aller Menschen masturbieren, welcher Monat aber ist hierfür nach Auswertung von Internetdaten besonders beliebt?

    a) der November, wegen des Gefühls der Vergänglichkeit.
    b) der Mai, wegen gesellschaftlichen Frühlingsgefühle-Drucks.
    c) der Dezember, wegen Weihnachtsstressabbau.
    d) im Vierjahresryhthmus der Monat der Bundestagswahl.

    Die richtige Antwort finden Sie hier.

    14. Warum habe alle antiken Statuen so winzige Penisse, fragte die amerikanische Kunsthistorikerin Ellen Oredsson in einem vielfach geteilten Blog-Beitrag. Welche Antwort gab sie?

    a) Aus technischen Gründen: Es ist sehr schwierig, einen Penis aus dem Stein zu hauen, der länger als der Hodensack ist.
    b) Aus finanziellen Gründen: Wegen der hohen Preise für Marmorblöcke suchten die antiken Bildhauer stets nach Möglichkeiten, am begehrten Rohstoff zu sparen.
    c) Aus sozialen Gründen: Anders als heute galt in der Antike ein großer Penis nicht als begehrenswert, sondern als Zeichen von Dummheit.
    d) Aus Sicherheitsgründen: So sollte verhindert werden, dass betrunkene Jugendliche, betrogene Ehefrauen, feindliche Krieger o. Ä. den Penis abschlagen und als Trophäe davontragen.

    Die richtige Antwort finden Sie hier.

    15. Wie verhüteten die alten Ägypter?

    a) Durch Einreiben des Penis mit Krokodilsdung
    b) Durch aus Nilschilf geflochtene Kondome
    c) Durch Anrufung des Fruchtbarkeitsgottes Amenemope
    d) Gar nicht

    Die richtige Antwort finden Sie hier.

    16. Welche Bevölkerungsgruppe neigt am ehesten dazu, ihre Penisgröße zu überschätzen?

    a) CSU-Wähler
    b) Linux-Programmierer
    c) Pensionierte Zahnärzte
    d) Australische Männer

    Die richtige Antwort finden Sie hier.

    17. Welche Produktneuheit aus dem häuslichen Bereich könnte in Zukunft dabei helfen, außereheliche Affären des Partners aufzudecken?

    a) »Smartress« – eine mit Bewegungssensoren ausgestatte Matratze, die per App darüber informiert, wenn dort jemand liegt, der nicht dort liegen sollte.
    b) »FrameFrame« – ein Bilderrahmen, der ein akustisches Signal gibt, wenn er umgedreht wird, zum Beispiel um das Familienfoto mit Kindern und Ehefrau zu verbergen.
    c) »FailyMirror« – ein Badezimmerspiegel, der dank sensibler Stirnfalten- und Mundwinkel-Messgeräte den dümmlichen Gesichtsausdruck registriert, der sich bei Fremdgängern einstellt.
    d) »NoseyTrimmer« – ein Nasenhaarschneider, der Alarm schlägt, wenn er nach Jahren hinten im Badezimmerregal zum allerersten Mal benutzt wird.

    Die richtige Antwort finden Sie hier.

    18. Wandern und Erotik, das scheint für viele Deutsche zusammenzugehören. Denn immerhin 15 Prozent der Befragten bekannten im Mai 2015 bei einer Umfrage, sie hätten gerne mal Sex ...

    a) ... auf einer einsamen Lichtung im Wald.
    b) ... auf einem Jäger-Hochsitz.
    c) ... auf der Toilette des Auflugslokals.
    d) ... zu Hause im Bett, aber noch in den verschwitzten Wanderklamotten.

    Die richtige Antwort finden Sie hier.

    AUFLÖSUNG

    1b, 2a, 3a, 4b, 5c, 6b, 7d, 8d, 9a, 10b, 11b, 12d, 13a, 14c, 15a, 16d, 17a, 18b.

    Artikel teilen: