Gruppendynamik

Am schönsten ist Urlaub in der Skihütte, wenn sie voll ist. Neue Hütten- und Chalet-Konzepte bieten nicht nur Platz, sondern auch einen Service wie im Hotel. Elf Empfehlungen für das Gemeinschaftsgefühl.

Eigentlich seltsam, dass sich gerade im Winter so viele Menschen auf dem engen Raum einer Berghütte oder eines Chalets zusammenfinden. Man sollte denken, dass der Mensch sich nach Privatsphäre, Platz und Ruhe sehnt, wenn die Muskeln erschöpft, die Nase vereist und die Socken nass sind. Aber nein, wir rotten uns zusammen, zu fünft, zu zehnt, zu fünfzehnt, den Rücken angelehnt am bollernden Kachelofen, die Mau-Mau-Karten in der Hand. Haben wir zu oft das Wham!-Video Last Christmas gesehen? Das lehrt uns ja, dass eine Schneeballschlacht unter Freunden stets in der Kuscheligkeit einer Skihütte zu enden hat. Oder fühlen wir uns an die Kindheit erinnert, als die Clique der Eltern kiloweise Spaghetti auf die gemietete Hütte schleppte (der nächste Supermarkt war weit und nur mit Schneeketten zu erreichen)? Damals teilten sich ohne Murren zwölf Personen ein Bad und fanden das großartig.

Hat ja auch was Archaisches: fast wie früher in der Höhle auf dem Bärenfell, als die Menschen nur überlebten, wenn sie sich wärmend aneinanderklammerten. Jedenfalls hat die Hotellerie im Alpenraum auf die Skihüttenseligkeit der Menschen reagiert. Die Konzepte nennen sich »Chalet Resort«, »Hüttendorf« oder »Lodge«. Es gibt sie mittlerweile in jeder Preisklasse, in allen Größen und mit vielen Serviceleistungen – zum Beispiel inklusive Kühlschrank-Auffüllen oder Kamin-Anzünden. Manche Hütten und Chalets haben ein »Hot-Pot-Badefass« auf der Terrasse und eine Sauna im Keller, und abends kann man sich den Kaiserschmarrn vom Hüttendorf-Gasthof liefern lassen. Andere Chalets und Hütten werden wie Ferienhäuser vermietet und bieten trotzdem einen Frühstücksservice. Man kann sie auch mit anderen Chalets und Hütten kombinieren, sodass bis zu dreißig, vierzig Leute miteinander Urlaub machen können. Je mehr Gäste zusammen buchen, umso günstiger wird es – und umso heimeliger anscheinend auch.

CIRCLE CHALET
Lech, Arlberg

Drei Chalets für je 10 Personen

Ein Urlaub mit den Liebsten ist wunderbar - und noch schöner, wenn man sich auch mal aus dem Weg gehen kann. Die drei luxuriösen »Circle Chalets« am Arlberg sind nur durch Aufenthaltsräume in der Mitte miteinander verbunden. Ansonsten hat man jeweils 340 Quadratmeter Ausweichfläche mit Spa, Sauna und Fitnessbereich, man kann Skifahren und Golf spielen - oder gar nichts tun: Butler, Koch, Zimmer- und Fahrservice nehmen einem so ziemlich alles ab. So viel Freiraum hat allerdings seinen Preis: Ab 7260 Euro kosten alle drei Chalets am Tag, in denen insgesamt 30 Personen Platz haben - also etwa 242 Euro pro Person.

circlechalets.com

-

ALMDORF REITERALM
Schladming

Verschiedene Hüttengrößen, bis 22 Personen

Am selben Berg wie die Pisten der Ski-WM 2013 liegt dieses XXL-Hüttendorf – gut mit dem Auto erreichbar, fußläufig zum nächsten Lift. Die Holzhütten sind vor allem auf Familien ausgerichtet. Und deren Freunde. Plus deren Freunde. Als Selbstversorger isst man an der großen Tafel in der Wohnküche. Einen Brötchenservice gibt es auch, und wer überhaupt keine Lust auf Kochen hat, geht ins Hotelrestaurant »Edelweiß«. Speisen aus dessen Küche werden auf Wunsch auch in die Hütte gebracht. Ein »Hot Pot« steht auf der Veranda. Die größte Hütte bietet Platz für 22 Personen, es gibt aber auch welche für zwölf, acht oder weniger. Hütte für acht Personen ab 295 Euro pro Tag, bis zu 18 Personen ab 585 Euro pro Tag, bis zu 22 Personen ab 845 Euro am Tag.

almdorf-reiteralm.at

-

LECHLODGE
Lech, Arlberg

Bis 18 Personen

So luxuriös kann ein Chalet-Urlaub sein: Hier muss niemand früher aufstehen, um den anderen das Frühstück zu machen. Oder vorzeitig von der Piste aufbrechen, wegen des Abendessens. Das (und vieles mehr) erledigt ein Personal Assistant. Er sorgt für das Buffet am Morgen und macht das Wohnzimmer am Abend zum Restaurant. Und den Weinkeller füllt er auch auf. Dazu gibt es Sauna, Spa, Kamin. 18 Personen zahlen ab 3675 Euro pro Tag, macht etwa 204 Euro pro Person inklusive Personal Assistant, Reinigung und Frühstück. Da das Chalet teilbar ist,
kommt es auch für kleinere Gruppen in Frage.

chalet-lech.com

-

MAIERL-ALM
Kitzbühel

5 Chalets für je 10 Personen

Unten durch: Ein unterirdisch erreichbarer Pool verbindet alle fünf Chalets miteinander. Jedes Chalet hat drei Stockwerke, Kamin, Sauna und Freiluft-Whirlpool. Die Küche der angeschlossenenen »Maierl-Alm«, zwischen Kitzbühel und Kirch-berg gelegen, überrascht Sushi-Freunde mit einer Tiroler Interpretation: Das »Su-Ski« wird ohne Fisch, dafür mit Tiroler Speck zubereitet.
Ab 130 Euro pro Person.

maierl.at

-

PINE LODGE
Grödnertal, Südtirol

Bis 8 Personen

Angst vor dem Lagerkoller? In dieser Lodge liegt der Ausweg vor der Tür: Bis zur ersten Skipiste sind es nur 200 Meter. Zwischen Sella-Massiv und Langkofel lösen sich alle Konflikte in Schnee auf. Die Fünf-Sterne-Lodge bietet einen beheizten Außenwhirlpool, Kino- und Spielezimmer, Sauna. Im Preis enthalten sind außerdem Frühstück, Drei-Gang-Abendmenü, Zeitungsservice und tägliche Reinigung.
Ab 1500 Euro am Tag für acht Personen.

pinelodgedolomites.com

-

Foto: www.hochleger.at
HOCHLEGER CHALETS
Aschau, Tirol

verschiedene Hüttengrößen bis 10 Personen

Wenn auf den Gipfeln des Zillertals die Luft dünn wird, braucht man dicke Freunde, um die Hochleger Chalets zu beziehen: Das Jagdchalet (mindestens 4 Personen) mit Panoramablick gibt es ab 250 Euro. Das Sportchalet (mindestens 6 Personen) ab 230 Euro pro Person und Tag für die ersten sechs Personen, zwei weitere kosten je 150 Euro pro Person und Tag, und Person Nummer neun und zehn zahlen je 50 Euro.

hochleger.at

Haben wir zu oft das Wham!-Video Last Christmas gesehen?

ALPINE LODGE
Dachsteingebirge

Verschiedene Hüttengrößen bis 14 Personen

Die drei Häuser der »Alpine Lodge« liegen direkt zwischen zwei Pisten. In direkter Umgebung finden sich außerdem zwei Almdörfer, Wanderwege, Rodelbahnen und Nordic-Walking-Strecken. Der Familienbetrieb bietet auch ein abwechslungsreiches Kinderprogramm, etwa einen Iglu-Baukurs. Im Winter 10er-Hütte ab 650 Euro pro Tag, im Sommer ab 220 Euro pro Tag. Spa vorhanden.

alpine-lodge.at

-

CHALET KAILA
Morzine, Rhône-Alpes

8 bis 10 Personen

Wohnen, wo andere Schlange stehen: Das »Chalet Kaila« in Morzine, in den französischen Alpen gelegen, steht direkt am Lift. Auf zwei Stock- werken bietet es Platz für vier Schlafzimmer mit Panoramablick über den Hang. Und vom Kamin bis zur Schlange ist es laut eigenen Angaben nur 57 Schritte weit. Die Chalets bieten Whirlpool und Sauna, ab 168 Euro pro Person. Das »Chalet Kaila« ist eines von rund 60 Chalets und Hütten in Österreich, der Schweiz und Frankreich, die auf vip-chalets.com zur Auswahl stehen.

-

LANDGUT MOSERHOF
Hohe Tauern, Kärnten

verschiedene Hüttengrößen bis 8 Personen

Das Kärtner »Landgut Moserhof« ist besonders gut auf Kinder eingerichtet: Zum Hüttendorf gehören ein Reitstall und viele freilaufende Tiere. Dazu kommen Traktorfahren, Gokarts, Wildtierbeobachtungen, Fliegenfischen, Kletterkurse, Skikurse, Hofladen, Hundebadestrand, Saunahäuschen. Man wohnt in historischen Almhütten, in modernen Bio-Vollholzhütten für bis zu 8 Personen oder in Almhütten auf 1800 Metern. Chalet bis 6 Personen ab 225 Euro am Tag, jede weitere Person (bis max. 8 Personen) 40 Euro pro Tag, »Bloatschtratten-Hütte« auf 1800 Metern für 5 Personen 180 Euro pro Tag.

moserhof.net

-

HÜTTENDORF MARIA ALM, »SCHMANKERL-CHALET«
Maria Alm, Pinzgau

8 Personen

Urig und luxuriös zugleich ist das »Schmankerl-Chalet« im Hüttendorf Maria Alm. Es liegt an den Skipisten und Wanderwegen des Steinernen Meers im Salzburger Land – und damit man sich davon erholen kann, bietet das Chalet auf seinen 185 Quadratmetern auch einen Wellness-Bereich. Für 8 Personen ab 917 Euro pro Tag, also etwa 114 Euro pro Person.

huettendorf.com

-

SAN LORENZO MOUNTAIN LODGE
Pustertal, Südtirol

Bis 10 Personen

Auf 1200 Metern im Pustertal liegt diese Lodge: ein Jagd-Ansitz aus dem 16. Jahrhundert, umgeben von 17 Hektar Wald und Wiese. Die Besitzer, ehemalige Manager aus der Modebranche in Rom, haben jedes Detail nach antiken Vorgaben restauriert. Die Lodge hat einen gemauerten Ofen, einen offenen Kamin, Wasser aus eigener Quelle, Whirlpool, Weinkeller, eine Sauna aus antikem Fichtenholz und vieles mehr. Ab 2600 Euro am Tag, viele Serviceleistungen inklusive.

sanlorenzomountainlodge.com

-

Anmerkung der Redaktion: Die Infos über die Hütten wurden im Jahr 2016 aktualisiert.

Artikel teilen: