Gesichtsmasken und Dosenbier

Fußballprofis zeigen auf Instagram ihre Autos, Muskeln, Tattoos und Freundinnen. Protzen Fußballerinnen auch so gerne? Zur Frauen-WM ein Blick auf die Accounts deutscher Nationalspielerinnen. 

Leichtes Warmhüpfen auf Social Media: Die deutsche Mannschaft vor dem heutigen Vorrundenspiel gegen Spanien (18 Uhr).

Foto: https://www.instagram.com/marinahegering

Welche Nationalspielerin postet hier? Alexandra Popp (links unten), die Spielführerin. Hier noch mit ihren Mitspielerinnen vom VfL Wolfsburg.
Was zeigt sie uns? Einen Klassiker: das Gruppenselfie nach dem Sieg.
Was lernen wir? Eine Feier mit Dosenbier, 5-Euro-Sekt und Eis am Stiel? Klingt nach Kreisliga, ist aber der deutsche Meister nach dem Einzug ins Pokalfinale. Merke: Ein Thomas Müller verdient immer noch mehr als die gesamte Frauennationalmannschaft.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

@dfb_frauenteam 🇩🇪 #DFB #WMVorbereitung

Ein Beitrag geteilt von Melanie Leupolz (@melanie_leupolz) am

Welche Nationalspielerin postet hier? Melanie Leupolz (FC Bayern München)
Was zeigt sie uns? Die Pyro-Show der Ultras, die gleich das Stadion auseinandernehmen und... ach nein, das ist ja nur ein gewollter Showeffekt bei der Präsentation der Spielerinnen vor dem WM.
Was lernen wir? Frauen haben die klügeren Fans. Auf den Tribünen sitzen gut gelaunte Familien und wenn ein Team verliert, muss niemand Sorge haben, dass das Stadion auseinandergenommen wird, man in ätzenden Nebelschwaden verschwindet oder es auf dem Heimweg Prügeleien mit der Polizei gibt.

Welche Nationalspielerin postet hier? Leonie Maier (Arsenal London)
Was zeigt sie uns? Einen Ausflug auf den roten Teppich, zur Premierenfeier eines –  na klar – Fußballfilms.
Was lernen wir? So selbstbewusst wie die Mannschaft vom möglichen WM-Titel spricht, sollte mal jemand Sönke Wortmann anrufen.

Welche Nationalspielerin postet hier? Lena Goeßling (VfL Wolfsburg)
Was zeigt sie uns? Drei Tüten mit Sponsoren-Logo, eine Mütze mit Sponsoren-Schriftzug, drei Sponsoren-Namensnennungen unter dem Foto und fünf Hashtags mit dem Sponsorennamen drin... irgendwas will sie uns sagen.
Was lernen wir? Wenn es mit dem Fußball mal nicht mehr läuft, kann Goeßling direkt als Influencerin anfangen. 

Welche Nationalspielerin postet hier? Sydney Lohmann (FC Bayern München)
Was zeigt sie uns? Die Männer regenerieren nach dem Spiel in der Eistonne (Gruß an Per Mertesacker), die Frauen setzen auf Hightech.
Was lernen wir? Dein Werbepartner zwingt dich in eine Art Skisack? Trotzdem lächeln!

Welche Nationalspielerin postet hier? Kathrin Hendrich (FC Bayern München)
Was zeigt sie uns? Die Männer haben Merkel, die Frauen kriegen Steinmeier.
Was lernen wir? Die Männer hatten Poldi für die gute Laune, die Frauen haben Verena Schweers dabei, die kriegt sogar die Trainerin und den Bundespräsidenten zum Lachen.

Welche Nationalspielerin postet hier? Verena Schweers (FC Bayern München) 
Was zeigt sie uns? Tage im Trainingslager sind wie Honig: zähflüssig. 
Was lernen wir? Bei den Frauen spielt niemand die Nächte an der Playstation durch.

Welche Nationalspielerin postet hier? Svenja Huth (FFC Turbine Potsdam, links im Bild)
Was zeigt sie uns? Das inoffizielle Beauty-Programm.
Was lernen wir? Wenn ausgerechnet Joshua Kimmich eine Rasiererwerbung bekommen kann, sollte sich doch auch ein Gesichtsmaskensponsor für Svenja Huth finden lassen.

Welche Nationalspielerin postet hier? Keine Spielerin, sondern die Trainerin Martina Voss-Tecklenburg.
Was zeigt sie uns? Das Hotel vom WM-Lehrgang.
Was lernen wir? Anders als Jogi Löw wagt sich Martina Voss-Tecklenburg auch auf Instagram. Gut, den Bildausschnitt beim Selfie könnte man noch leicht verbessern.

Welche Nationalspielerin postet hier? Marina Hegering (SGS Essen)
Was zeigt sie uns? Hegering hat auf ihren Schienbeinschonern stehen: »Alles wird am Ende gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.« Guter Satz, es muss dann nur jemand den Schiedsrichter überzeugen, dass er beim Stand von 0:3 noch drei Stunden Nachspielzeit gibt.
Was lernen wir? Wie die Männer stehen auch die Frauen im Profifußball auf Motivationssprüche – und Löwenfotos.

Welche Nationalspielerin postet hier? Merle Frohms (SC Freiburg)
Was zeigt sie uns? Die Mannschaft hält zusammen. 
Was lernen wir? Torhüter sind auch bei den Frauen die für die deftigen Sprüche und die geballten Fäuste bei der Mannschaftsansprache.

Welche Nationalspielerin postet hier? Dzsenifer Marozsán (Olympique Lyon)
Was zeigt sie uns? Ihre umfangreiche Trophänesammlung. 
Was lernen wir? Marozsán neigt zur Bescheidenheit. Ein Cristiano Ronaldo posiert neben seinen goldenen Trophäen natürlich im goldenen T-Shirt.

Welche Nationalspielerin postet hier? Marina Hegering mit Lea Schüller, Turid Knaak, Linda Dallmann und Lena Oberdorf (alle SGS Essen).
Was zeigt sie uns? Die kleine Sport-Gemeinschaft Essen-Schönebeck hat es geschafft, gleich fünf Nationalspielerinnen zu stellen.
Was lernen wir? Auf diesem Foto offenbart sich eine gefährliche Schwachstelle unserer Abwehr: Selfies. Wenn eine Gegnerin vor dem Freistoß laut »Gruppenselfie!« ruft, muss sie nur warten, bis alle fröhlich hüpfen – und kann unhaltbar flach ins Tor schießen. 

Welche Nationalspielerin postet hier? Gulia Gwinn (FC Bayern München)
Was zeigt sie uns? Ihren Torjubel nach dem erlösenden 1:0-Siegtreffer gegen China.
Was lernen wir? Wenn du das entscheidende Tor schießt, musst du danach Schlagzeilen ertragen wie »Wow! So heiß zeigt sich WM-Siegtorschützin Giulia Gwinn auf Instagram« (Westfälischer Anzeiger) oder »Giulia Gwinn: Deutschlands heißeste Spielerin bei der Frauen-WM 2019?« (TZ).