Tiere

Guter alter Ringo

Der Hund unserer Autorin wird immer schwächer – und scheint sich damit so gut abzufinden, dass man ihn nur bewundern kann.

Von Gabriela Herpell

Film und Kino

»Mein Freiheitsbedürfnis ist krankhaft«

Frauen wie Fanny Ardant gibt es nur im französischen Kino: so furchtlos, so wild entschlossen, das Leben zu leben, im Guten wie im Schlechten. Ein Gespräch über die Liebe und ihre Konsequenzen.

Reise

Der Himmel so hoch

Wer »Belgien« hört, denkt an Brüssel, Bürokraten, Europapolitik und bestimmt nicht an Ferien. Aber: Das Essen ist so gut wie in Frankreich, das Bier süffiger als in Deutschland und die Nordseestrände sind genauso elegant wie auf Sylt. Zeit für eine Neuentdeckung.

Theater

Gute Figur

Wenn der Schauspieler Nicholas Ofczarek auftritt, wird jede Umgebung zur Bühne.

Fernsehen

»Fantasie braucht eiserne Disziplin«

Olli Dittrich ist einer der klügsten und besten Komiker des Landes – aber seine Sendungen werden im Spätprogramm versteckt. Ein Gespräch über seine Liebe zu den Abgründen des deutschen Fernsehens und die hohe Kunst der Imitation von Prominenten.

Kultur

In Würde abtreten, wie geht das?

Der Theatermann Jürgen Flimm und der Sänger Marius Müller-Westernhagen sprechen im Interview über ihre Freundschaft, das Altwerden und den richtigen Zeitpunkt, die Bühne zu verlassen.

Leben und Gesellschaft

»Dann streife ich einen Ehering über«

Wie sieht eine Kassiererin ihre Kunden? Und denkt sie immer bloß an den nächsten Strichcode? Antworten eines langjährigen Profis.

Mode

Der Fremde in mir

Sich verkleiden, verwandeln, ein anderer werden: Der Schauspieler Peter Simonischek geht ganz darin auf.

Leben und Gesellschaft

Unter den Tellern kein Tuch

Stellt man die Teller auf Sets, Tischdecken oder den blanken Holztisch? Das verrät durchaus etwas über den Gastgeber, findet unsere Autorin. Und genau darum bricht sie mit einer Familientradition und boykottiert Tischdecken. 

Mode

»Wer kopiert wird, hat den Druck, immer etwas Neues zu machen«

Kochen und Mode haben viel gemeinsam, stellen der Spitzenkoch Tim Raue und die Professorin Barbara Vinken in unserem Interview fest. Ein Gespräch über Teller und Laufstege, über Ideenklau und guten Geschmack.

Hotel Europa

»Sir Adam« - Amsterdam, Niederlande

Endlich ein Aufzug, in dem Small Talk unmöglich ist - denn im Hotel »Sir Adam« in Amsterdam läuft in den Fahrstühlen laute Musik. Dazu gibt es Plattenschränke zur Selbstbedienung, Konzertposter über dem Kopf und ein bemerkenswertes Restaurant.

Literatur

Das Geld, das keiner wollte

Der größte nicht abgeholte Lottogewinn aller Zeiten: In der Themenkonferenz des SZ-Magazins war klar, dass man daran nicht vorbei kommt – obwohl fast nichts über den Hintergrund bekannt ist. Dann hat einer eine ziemlich gute Idee. 

Musik

»Niemand möchte ernsthaft Bratsche spielen«

Nach Anfangsjahren in der klassischen Musik gründete John Cale zusammen mit Lou Reed The Velvet Underground. Im Interview verrät er, wie ihn seine Kindheit in einem walisischen Bergarbeiterhaushalt bis heute prägt.

Schule

»Ich wusste, das ist nicht zu packen, außer vielleicht mit Ritalin«

Drei Studenten, derzeitige und ehemalige, über ihre Erfahrungen mit dem leistungssteigernden Medikament: wie es ihnen beim Lernen half und fast alles andere im Leben ruiniert hätte.

Film und Kino

»Ich bin getrieben«

Er ist der Star der Münchner Kammerspiele, hat in Victoria mitgespielt – und könnte nun in Cannes auch international bekannt werden: der Schauspieler Franz Rogowski. Im Interview verrät er, warum er am deutschen Bildungssystem gescheitert ist und warum er es hasst, auf seine Lippenspalte angesprochen zu werden.

Leben und Gesellschaft

Lagerbildung

Die Kneipe »Alt Carnap« im Essener Norden war früher fest in SPD-Hand. Heute trinken dort auch AfDler ihr Bier. Doch wie weit liegen die beiden Lager eigentlich auseinander?

Reise

Zehn Huskys und das große Glück

Einmal einen Hundeschlitten fahren zu können, war ein Kindheitstraum unserer Autorin. Aber reichen vier Tage, um es zu lernen? 

Theater

Aus dem Schatten von Pina Bausch

Acht Jahre nach dem Tod der legendären Choreografin ist am Tanztheater Wuppertal eine Nachfolgerin gefunden. Ihre Aufgabe: Das Erbe der Vorgängerin zu pflegen. Kann das gutgehen?

Männer

Es hätte noch so viel zu besprechen gegeben

Der Vater unserer Autorin ist seit 28 Jahren tot. Sie vermisst ihn bis heute, besonders während einem großen Sportereignis. Eine anrührende Erinnerung.

Theater

Der Fremde

Nur wenige Monate nachdem Chris Dercon die Leitung der Berliner Volksbühne übernommen hat, legt er sein Amt nieder. Bereits vor Antritt seines Postens war der Intendant höchst umstritten und wurde immer wieder beschimpft und angefeindet. Das SZ-Magazin hat ihn damals ein Jahr lang begleitet. Lesen Sie hier noch einmal den Text aus unserem Archiv.

Von Gabriela Herpell

Liebe und Partnerschaft

»Ich bin ihr unterlegen«

Kann das gut gehen? Zwei Maler als Paar? Oder funktionieren Künstlerehen nur, wenn einer die Muse oder der Bewunderer ist und der andere der Kreative? Wir haben mit Rosa Loy und Neo Rauch über die Liebe im Atelier und Trennungsdrohungen gesprochen. 

Fernsehen

»Wir sind eine nicht sehr weit entwickelte Gesellschaft«

Die französische Schauspielerin Marion Cotillard erklärt, warum sie sich in der Schwangerschaft zu Sellerie und Fenchel zwingt - und wie sie Sexismus in Hollywood erlebt.

Hotel Europa

»Hotel Orlando« – London, Großbritannien

Im »Hotel Orlando« bekommt man für wenig Geld keine bösen Überraschungen, sondern ein überraschend leckeres Frühstück und ein Zimmer mit Blick in den Garten. Mit etwas Glück hört man dann Koch und Vögel um die Wette pfeifen. 

Essen und Trinken

Gemischte Gefühle

Spezi ist nicht einfach nur Cola plus Limo. Es ist viel mehr - zum Beispiel Kronkorken plus Jugend.

Film und Kino

Das Klassentreffen

Rainer Werner Fassbinder hat sie gelobt, gequält und geprägt: Die Schauspielerinnen Hanna Schygulla, Irm Hermann, Eva Mattes und Margit Carstensen sprechen zum ersten Mal miteinander über ihre Zeit mit dem großen Regisseur.

Politik

Lech Walesa fordert: EU sollte Polen mit Ausschluss drohen

Der Friedensnobelpreisträger sieht die Demokratie in seinem Land in Gefahr und will in die Politik zurückkehren. Das sagt er im SZ-Magazin-Roundtable in Warschau. Es ist nicht der einzige bemerkenswerte Satz des Abends.

Kunst

Monsieur Louvre

Wie ist es, das berühmteste Museum der Welt zu leiten? Verzweifelt man nicht angesichts des Selfie-Stangen-Waldes vor der Mona Lisa? Der Direktor des Museums, Jean-Luc Martinez, sagt im Interview entschieden Nein.

Politik

In freundschaftlicher Abneigung

Die Weggefährten Hans-Christian Ströbele und Otto Schily haben viel gemeinsam erlebt: als Anwälte der RAF, als Mitbegründer der Grünen und als Kollegen im Bundestag. Heute haben sie sich politisch kaum noch was zu sagen. Ein Streitgespräch. 

Fernsehen

»Das ist ja mein Thema: nicht durchzuhalten«

Das Leben und die Rollen des Schauspielers Uwe Bohm sind manchmal kaum auseinanderzuhalten. Jetzt spielt er in »Tschick« einen prügelnden Vater. Zum Kinostart: ein Gespräch über die Wahrheit und den Schmerz.

Reise

Schön bei dir

Wie man dem reisenden Kind hinterherfährt, ohne groß zu stören.

Fernsehen

»Ich bin kein Freund der Doppelmoderation«

Sie interessiert sich für ernsthafte Gespräche. Er möchte Sackhüpfen. Ein Gespräch mit dem wohl unterschiedlichsten und wahrscheinlich besten Moderatorenduo des deutschen Fernsehens.

Humor

»Habe die Ehre«

Der Bayer Gerhard Polt und der Österreicher Josef Hader kennen sich seit vielen Jahren, sie sind befreundet und haben sich gegenseitig auftreten sehen. Ein gemeinsames Interview haben sie noch nie gegeben. Bis jetzt.

Musik

»Ich bin kein fröhlicher Mensch«

Die Künstlerin Laurie Anderson im Interview über ihren Klavier spielenden Hund, den Tod ihres Mannes Lou Reed und ein Telegramm mit ungewöhnlichem Inhalt, das ihr John F. Kennedy einst schickte.