»Aguas de Ibiza« - Ibiza

Im »Aguas de Ibiza« fühlen sich Hippies und Hipster wohl. Das liegt an der Öko-Luxus-Kombi eines Feng-Shui-Pools plus Fotovoltaikanlagen auf den Balkongeländern.

Ibiza vereint zwei Lebensentwürfe: das Hippie- und das Hipstertum. Ökoschlappen und Stilettos. Beide Denkschulen finden auch im Hotel »Aguas de Ibiza« zusammen, dessen Name verrät, worum es bei diesem Haus geht: Wasser, spanisch »agua«. Wasser im Keller (Spa mit Liegepool, Feng-Shui-Pool, etc.), auf ebener Erde (Draußen-Pools), auf dem Dach (Dachpool), auf den Terrassen der Zimmer und Suiten (viele mit Außenbadewannen). Der Rest des Hotels verhält sich Ibiza-typisch: Man sieht viel weißen Stein und andere Naturmaterialien, hört Lounge-Chill-Musik, isst modern interpretierte Tapas. Was man erst allmählich im Lauf eines Besuchs lernt: Das »Aguas de Ibiza« ist dem Öko-Luxus verschrieben, das heißt, dass sich die Fenster tagsüber selbst abdunkeln, damit die Räume kühl bleiben, dass das Wasser für die Klimaanlage aus einer hauseigenen Quelle stammt und wiederverwendet wird, dass Fotovoltaikanlagen auf den Balkongeländern Strom für die Beleuchtung des Gartens erzeugen und so weiter – macht eine Energieersparnis von 35 Prozent. Und so stiefeln hier Ökoschlappen-Träger selig neben Stiletto-Damen durch die Lobby.

»Aguas de Ibiza«
Salvador, Camacho, 9
Santa Eulalia del Rio, Ibiza
Tel.: 0034 / 971 31 99 91
Doppelzimmer ab 190 Euro

Artikel teilen: