Dieser Fisch macht gute Laune

Für dieses lecker-frische Saiblingsrezept mit einer Vinaigrette aus Zitrone, Kurkuma, Ingwer und Honig ließ sich Tohru Nakamura von einer Internet-Challenge inspirieren – die einem das Lachen gleich doppelt ins Gesicht zaubert.

Foto: Reinhard Hunger; Styling: Katharina Floder

»Christian Jürgens rief vor einem Jahr die Challenge ›Lemon for Kids‹ ins Leben, bei der für kranke Kinder gespendet wurde. Teilnehmer sollten ein Video davon hoch­laden, wie sie eine saure Zitrone mit Honig, schwarzem Pfeffer, Kurkuma und Ingwer im Ganzen essen. Das ergab lustige ­Gesichter, viele Spenden – und mich haben die Zutaten zu einer Vinaigrette angeregt.«

Saibling mit Vinaigrette aus Zitrone, Kurkuma, Ingwer und Honig

Zutaten:

Für 4 Personen
  • 1 Schalotte
  • 500 g Saiblingsfilet
  • 15 g frischer Ingwer in Bio-Qualität
  • 20 g frische Kurkumawurzel in Bio-Qualität
  • 2 EL Honig
  • 2 Zitronen (Saft) 
  • 1 Bio-Zitrone (Abrieb)
  • 2 EL Reisessig
  • 80 ml Olivenöl
  • 15 ml geröstetes Sesamöl
  • 10 ml Sojasauce
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Mengenangaben für Vorspeisengröße, Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Schalotte schälen und mit einem scharfen Messer in feine Ringe schneiden. In Eiswasser legen, damit die Schalotte etwas an Schärfe verliert. Saiblingsfilet dünn aufschneiden, auf einem Teller flach verteilen. Für die Vinaigrette Ingwer und Kurkuma auf einer feinen Reibe in eine Schüssel raspeln. Mit Honig, Zitronensaft und -abrieb, Reisessig, Olivenöl, Sesamöl, Sojasauce sowie etwas Salz und Pfeffer verrühren. 10 Minuten ziehen lassen. Vinaigrette über dem Fisch verteilen, darauf die abgetropften Schalottenringe legen. Als Garnitur sind Feldsalat, Portulak oder Friséespitzen gut geeignet.