Das Geheimnis der Tomaten-Sauce

Natürlich brauchen Sie Basilikum, Knoblauch und Olivenöl für das Rezept unserer Köchin. Außerdem müssen Sie drei Dinge beachten – und Ihre Pasta wird so köstlich schmecken wie in Bella Italia. 

Foto: Reinhard Hunger; Styling: Christoph Himmel

»Drei Dinge sind entscheidend für diese Sauce: Reif und schmackhaft müssen die Tomaten sein. Der Fruchtsaft darf beim Kochen nicht eliminiert werden. Und: Die Basilikumstiele und drei Viertel der Blätter müssen zu Beginn mit Knoblauch und Olivenöl angebraten werden.«

Tomaten-Basilikum-Sauce
Für 4 Personen

  • 50 g Sellerie
  • 50 g Karotten
  • 500 g reife Tomaten
  • 12 Basilikumblätter mit Stielen
  • 30 g geriebener Parmesan
  • 2 EL Sahne
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, Peperoncino-Flocken
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • 100 g Schalotten
  • 100 ml Gemüsebrühe (alternativ Wasser)

Meistgelesen diese Woche:

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Sellerie und Karotten klein würfeln. Tomaten in Stücke schneiden, entkernen und mit 3 Basilikumblättern, Parmesan, Sahne, 2 EL Olivenöl, Salz und etwas Peperoncino in einer Schüssel mischen. Restliches Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und 9 Basilikumblätter mit den klein gehackten Stielen sowie den gehackten Schalotten darin 5 Minuten auf kleiner Flamme anbraten. Karotten- und Selleriewürfel hinzufügen, die Gemüsebrühe angießen und das Ganze 15 Minuten kochen. Den Tomatenmix dazugeben und alles weitere 10 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen.