Ein Ort für alle Generationen

Im »Kieler Kaufmann« direkt an der Ostsee kann man schon mal den Ministerpräsidenten beim Frühstück treffen. Und die Kinder des Hotel-Direktors, die gerne mit dem Dreirad durch die Gänge sausen.

Foto: Privat

Manche Familiengeschichten klingen nach konstantem Abenteuer. Das Leben von Kilian Lessau zum Beispiel: Seine Eltern waren Hoteliers in guten Häusern in ganz Europa, er ist quasi in Hotels aufgewachsen. Schwimmen hat er im Hotelpool gelernt, erzählt er, tagelang sauste er mit dem Dreirad durch die Gänge – und kaum etwas hat ihm so viel Spaß gemacht, wie mit dem Hotelaufzug zwischen entzückten Gästen rauf- und runterzufahren.

Vor mehr als 20 Jahren haben sich Lessaus Eltern einen Traum erfüllt. Damals wurde ein neuer Pächter für das beste Haus in Kiel gesucht, den »Kieler Kaufmann«, Traumlage direkt am Wasser, das Grundstück mehr Park als Garten, das Haupthaus aus dem Jahr 1911 im Stil des Neubarock, Parkettböden, Flügeltüren, das volle Programm. Die Eltern von Kilian Lessau griffen zu, übernahmen das Haus, und ihm, sagt er, war klar: Wenn er will, kann er hier eines Tages übernehmen. Und er wollte. Seit einiger Zeit ist Kilian Lessau Geschäftsführer des Hotels. Er hat zusammen mit seinen Eltern dafür gesorgt, dass das Haus ausgebaut wird, im Neubau gleich neben der alten Villa gibt es ein tolles Restaurant mit Blick in den Park, in dem man auch mal dem Ministerpräsidenten beim Frühstück begegnet, der Kieler Landtag ist ja gleich nebenan.

Wichtigste Gäste des Hauses sind für Kilian Lessau aber andere: Er hat nun selbst Kinder. Mit dem Dreirad sausen sie schon durch die Gänge. Und wenn sie mal schwimmen lernen wollen: Einen Pool mit vier mal zehn Meter Bahnlänge gibt es auch.

Meistgelesen diese Woche:

Hotel Kieler Kaufmann
Niemannsweg 102
24105 Kiel
Tel. 0431/88 11-0
DZ inkl. Frühstück ab 145 Euro/Nacht.