Schnelle Aubergine (für Geduldige)

Dieses köstliche Auberginen-Gericht geht besonders einfach. Man braucht nur etwa zwölf Stunden Zeit.

Foto: Reinhard Hunger, Styling: Volker Hobl

»Tanya arbeitet ­bei uns im ›Werneckhof‹ in der Pâtisserie, sie macht also Desserts. Einmal in der Woche ist die Pâtisserie auch für das Personalessen verantwortlich. Ihr leckerstes ­Gericht darf ich mit Tanyas Erlaubnis hier präsentieren.«

Aubergine aus dem Ofen

Für 4 Personen

  • 4 Auberginen
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 Bund Schnittlauch,
  • 1 Zwiebel (grob gewürfelt)
  • 1 Knoblauchzehe (geschält)
  • 1 Chili- oder Peperonischote (klein geschnitten)
  • Saft und Zeste von 1 Bio-Zitrone
  • ½ TL Fenchelsamen
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Baharat oder Ras el-Hanout (orientalische Gewürz-mischungen)
  • 1 Messerspitze Cayennepfeffer
  • 1 TL brauner Zucker
  • 100 ml Olivenöl
  • Salz

Zubereitungszeit: 1 Stunde plus 12 Stunden Marinierzeit

Die Auberginen waschen, vom Strunk befreien und halbieren. Die Schnittflächen kreuz­förmig einschneiden, damit die Marinade besser einzieht. Für die Marinade die übrigen Zutaten im Mixer zu einer Art Paste pürieren. Die Auberginen damit einreiben und ca. 12 Stunden im Kühlschrank marinieren. Danach die Auberginenhälften in eine Auflaufform oder auf ein Backblech legen und bei 180 Grad 30 bis 40 Minuten backen.

Kleine Koch­schule

Zusätzliche Ideen, Tipps und Tricks zu diesem Rezept, können Sie hier mit SZ Plus lesen: