Fluffiges Festtagsdessert 

Wenn schon eine Weihnachtsnachspeise, dann bitte eine, die einfach geht, erfrischend schmeckt und in Mini-Portiönchen daherkommt: Unser Kochkolumnist empfiehlt diese schnell flambierten »Pancakes Suzette« mit Mandarine und Rum-Butter – die sich auch noch nach Weihnachten in die Pfanne hauen lassen.

Fluffig, einfach und schnell fertig: flambierte Mini-Pfannkuchen mit Mandarine und karibischer Note dank Rum-Butter.

Zubereitungszeit
20
Back/Gesamtzeit
20
Schwierigkeit

Rund um Weihnachten Desserts zu planen finde ich schwierig – oft reicht mir gewöhnlicher Plätzchenmissbrauch, um alle süßen Gelüste zu stillen. Doch als Küchenchefin oder Küchenchef ist es gut, auf alles vorbereitet zu sein – das gilt für die Profiküche genauso wie zu Hause. Und manchmal ist ein kleines, erfrischendes Mini-Dessert eben doch genau das Richtige nach einem Abend mit Essen, Plätzchen, Glühwein. Für die Pancakes kann man nichts sinnvoll vorbereiten, doch bei Bedarf ist alles schnell zusammengerührt und wenn niemand nach einem Dessert fragt, dann halten sich die Zutaten auch noch ein paar Tage. Wer ultraperfekt vorbereitet sein will, kann zusätzlich mein Schokoparfait in den Tiefkühler legen, ein Mini-Portiönchen Eis ergänzt die kleinen fluffigen Pfannkuchen sehr gut. Ich wünsche Ihnen frohe und anregende Weihnachtstage!

Karibische Pancakes Suzette: Mini-Pfannkuchen mit Mandarine und Rum-Butter

Für 24 Stück (4-6 Portionen)

Zutaten:

Für 4 Personen
  • 140 g Mehl (z.B. Dinkelmehl 1050, normales Weizenmehl geht auch) Mehl
  • 2 EL Zucker und etwas mehr zum Bestreuen Zucker
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 2 Eier Ei
  • 250 ml Buttermilch
  • 5 EL Butter
  • 3-4 Mandarinen Mandarine
  • 6 cl Rum

1. Für den Teig Mehl, 2 EL Zucker, Lebkuchengewürz und Backpulver mischen. Eier trennen, Eigelbe und Buttermilch mit dem Mehl verrühren, 2 EL Butter schmelzen, ebenfalls unterrühren. 10 Min. ruhen lassen. Eiweiß steif schlagen und unter den Teig ziehen.

2. Mandarinen schälen und in 24 Scheiben schneiden.

3. Für jeden Pfannkuchen jeweils 1 EL Teig in eine beschichtete Pfanne mit etwas Butter setzen, eine Mandarinenscheibe auflegen und mit etwas Zucker bestreuen, 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze backen, bis die Unterseite der Pfannküchlein goldbraun ist, dann wenden. Noch 1 Minute backen, dann mit Rum ablöschen und nach Belieben auch Flambieren – möglichst weit weg vom Weihnachtsbaum (oder anderen brennbaren Gegenständen).

4. Mini-Buttermilchpfannkuchen jeweils mit einem Teelöffel von der Rum-Butter aus der Pfanne anrichten – wer gerne etwas mehr als nur einen Tropfen Sauce hätte, der kann mehr Rum nehmen und noch ein Flöckchen Butter in den heißen Rum einrühren.