Unwirklich und doch ganz echt

Das Hotel »Barceló Raval« in Barcelona bietet, wonach sich der Besucher einer fremden Stadt sehnt: Man trifft dort auf richtige Einheimische - und schlummert danach in stylischen Designer-Zimmern ein.

Von Max Scharnigg

Rom sehen und sterben

Was ist besser – ein ruhiges Leben oder ein Leben voller Abenteuer? Unsere Senioren-Kolumnistin hat eine dringende Empfehlung.

Protokoll: Dorothea Wagner

Paris von oben bis unten

Millionen Menschen lassen sich vom Bewertungsportal Tripadvisor auf die Reise schicken. Ist auf die Empfehlungen Verlass? Und wie verändern sie das Reisen? Unser Reporter hat die angeblich schönsten und schlimmsten Orte in Paris besucht.

Von Dirk Gieselmann

Hier teilt man sich den Vorgarten mit Hirschen

Die Hütte im Bayerischen Wald steht mittem in einem Naturpark. Wäre es nach dem Vater des Wirts gegangen, gäbe es das Häuschen heute gar nicht.

Von Dorothea Wagner

Überfunktion der Fernwehdrüse

Bei manchem Menschen ist sie stärker ausgeprägt, bei anderen weniger: Die Sehnsucht nach dem Reisen.

»Hotel Hammer« – Luzern, Schweiz

Knarzende Dielen, Abgeschiedenheit und freie Sicht auf den Pilatus – in diesem Hotel fühlt man sich, als wäre man in einem Roman zu Gast.

Verspätung erwünscht

Sind Züge unpünktlich, bieten viele Verkehrsunternehmen eine Erstattung der Fahrtkosten an. Doch soll man dieses Angebot auch annehmen, wenn man einen früheren Zug erwischt, nur weil er Verspätung hatte?

Nie wieder AirBnB

Die Luft ist raus: Nach diversen unschönen Vorfällen hat unsere Autorin genug von der Übernachtungs-Plattform. Ein Abschiedsbrief.

»Hotel Kong Arthur« - Kopenhagen, Dänemark

Vom »Hotel Kong Arthur« in Kopenhagen sind es nur wenige Schritte bis zum erstklassigen Italiener. Und zum Japaner. Und zum Spanier. So wird der Urlaub schnell zur kulinarischen Erlebnistour. 

»Mohr Life Resort« - Lermoos, Tirol

Betritt man das Hotel »Mohr Life Ressort«, bleibt einem erst mal der Mund offen. Und das liegt noch nicht einmal am Königszimmer.

Hier gibt es nichts zu sehen

Der deutsche Fotograf Günter Standl schärft den Blick auf jene Geräte, die den Blick aller Touristen versperren: die Aussichtsfernrohre.

»Gitarre spielen zu viele, das gibt nicht viel her«

Der Straßenmusiker Koji Matsumoto ist seit Jahren auf der ganzen Welt unterwegs. Er weiß, wo die Passanten spendabel sind und wie man mit einem Rucksack als Wohnungsersatz auskommt.

»Man muss die italienische Politik als Komödie verstehen, sonst wird man verrückt«

Und trotzdem will der Sänger Paolo Conte nicht in den Abgesang auf sein Land einstimmen.

»25hours«, Zürich

Wer das »25hours« im Züricher Westen betritt, schreitet über Goldtaler zur Rezeption. Auch der Rest des Hotel steckt voller humorvoller Details.

Daios Cove, Kreta

Im schicken »Daios Cove« auf Kreta lebt noch die Idylle hoch: Hier bekommt man Obst statt Chips, einen eigenen Meerwasserpool im Zimmer – und ein Augenzwinkern bezüglich Griechenlands Krise.

Hotel Q!, Berlin

Es muss ja nicht immer Mitte sein! Die Gewinner unserer Weihnachtsaktion testeten ein Design-Hotel in Charlottenburg.

Ferien für immer

Manche Souvenirs kriegt man nicht nur in fernen Ländern, man kann sie einfach von zu Hause aus bestellen. Ist genauso gut wie ein ganzer Urlaub (na ja, sagen wir: fast).

Wann sind wir endlich daahaa?

Wer mit Kindern in den Urlaub fährt, braucht gute Nerven. Sehr. Gute. Nerven. Schön, wenn die Kleinen dann nicht nur ungezogen, sondern auch gut angezogen sind.

Ruhe bitte!

Manchmal muss man vor dem Lärm der Welt in die Stille fliehen, aber der Welt gehen langsam die geeigneten Orte aus. Wir haben dennoch ein paar gefunden – gleich hier in Europa.

Den Osten kosten

Ein Drittel aller Westdeutschen war noch nie im Osten. Dabei gibt es da zauberhafte Alleen, grandiose Schlösser, riesige Seen. Wenn unsere Reisetipps Sie nicht locken, dann können Sie sich auch einmauern lassen.