Für Sesshafte

Max Scharnigg über einen Sitzmöbel-Klassiker – und was ihn von einem Sofa unterscheidet. 

Einen wie keinen

Der Designer Martino Gamper ist bekannt dafür, aus den Versatzstücken alter Stühle neue Stühle zu bauen. Wir haben ihn gebeten, diesmal einen Tisch zu machen. Ein Werkstattbesuch     

Seelensachen

Woher kommt es eigentlich, dass man bestimmten Möbelstücken und Einrichtungsgegenständen menschliche Regungen attestiert?

Wohnzimmer der Nation

Was sind das denn für Tische in den deutschen Talkshows? Und was haben sich die Einrichter eigentlich dabei gedacht? Eine Stilkritik.

Auf den ersten Blick

Max Scharnigg über frittiertes Getier und einen Designer-Sessel, der so aussieht wie etwas, das man im Museum nicht berühren darf.

Der Stuhl

Wann ist ein Stuhl ein Stuhl? Der Designer Sebastian Jung zeigt, worauf man theoretisch noch sitzen könnte. Ließe es sich auf einem Schaukel-Bürostuhl nicht viel beschwingter arbeiten?

Darf man alte Sachen vor die Tür stellen?

Ist es einfach nur nett, aussortierten Kram auf dem Gehsteig zu verschenken? Oder stecken vielleicht ganz andere Motive hinter diesem Verhalten?

Klappt doch!

Über den Siegeszug eines Möbelstücks, das die meiste Zeit unsichtbar ist: das Schrankbett.

Immer mit der Ruhe

Wer sagt, dass man in Betten nur schlafen kann? Unser Illustrator malt sich Alternativen aus.

Möbelrücken ist Möbelrücken

Mit der Küche ist es wie mit dem Kochen: Improvisation ist alles.

Der Welt abhanden gekommen

Der wichtigsten Moment seines Lebens findet bei unserem Autor auf der Bettkante statt – jeden Morgen aufs Neue, halbnackt und in Unterhosen.

Völlig von der Rolle

Wer sich bei den Tapeten ein bisschen was traut, erweckt seine Wände erst richtig zum Leben.

Puristisch war gestern

Sie sind die It-Boys des Möbeldesigns: die Brüder Nikolai und Simon Haas. Ihre Entwürfe sind der letzte Schrei in den Häusern von Leonardo DiCaprio und Lady Gaga.

Spieltrieb

Was gehört in ein Kinderzimmer, aus dem die Kinder permanent wieder herauswachsen?

Selber!

Möbelkaufen macht Spaß – aber Möbelbauen stolz und glücklich: Das zeigen diese sechs neuen Do-it-yourself-Projekte internationaler Topdesigner.

Echt alt! Echt?

Läuft ja wie gehobelt: Neue Möbel, die so tun, als seien sie schon uralt, sind der Renner. Aber warum eigentlich? Sieben Fragen an einen eigenartigen Trend.

Raumkommando

Viele Menschen füllen ihre Wohnung mit alten Möbeln, die alte Geschichten erzählen. Sollte die Einrichtung aber nicht eher an das erinnern, was man noch vorhat? Ein Plädoyer für die Unfertigkeit. 

Die Tapete

Sinn des Klebens: Für ihre Lieblingstapete nahm unsere Autorin sogar einen Ehekrach in Kauf.

Die Ziegelwand

Auf der Suche nach schönen Ziegeln hat unsere Autorin in ihrer Wohnung sogar mal den Putz von der Wand geschlagen. Nur um zu merken: Isarkiesel ist nicht gleich Backsteinwand.

Die Fliesenwand

Wer gleich an Metzgereien und Pissoirs denkt, hat nichts verstanden. Eine Ehrenrettung der Fliese.

Die Holzwand

Heimlich rauchen, Pink Floyd hören und Lambrusco trinken - all das tut man am besten vor einer Holzwand.

Pi mal Daumen

Gutes Möbeldesign kommt oft mit den einfachsten Formen aus - und kann damit sogar Lust auf Geometrie wecken.

Mit Herz und Hand

Gutes Design ist keine Frage des Preises. Es geht immer um die Seele - wie diese Do-it-yourself-Projekte beweisen, die Topdesigner für uns entworfen haben. Zum Nachbauen. Zum Verschenken. Zum Freudehaben.

Offenbacher Offenbarung

Der deutsche Designer Sebastian Herkner mischt Materialien und Stile, Handwerk und Hightech – und ist so zum neuen Überflieger der Branche geworden. Ein Atelierbesuch.

Das Bad

Der heikelste Teil jeder WG.

Der Flur

Ein Niemandsland in jeder WG.