Die perfekte Verbindung

Dass die Würze von Steinpilzen hervorragend mit der Süße von Pfirsichen harmoniert, beweist dieses Rezept von Elisabeth Grabmer. Noch ein Pluspunkt: Es lässt sich jetzt im Sommer auch auf dem Grill zubereiten. 

Foto: Reinhard Hunger; Styling: Katrin Grün

»Der mollige Zwiebelfond und der süßliche Pfirsich geben diesem Gericht eine besondere Note, dazu passt getoastetes Ciabattabrot. Das Gericht lässt sich auch gut auf dem Grill zubereiten.«

Gebratene Steinpilze mit Pfirsich und Frühlingszwiebel

Für 4 Personen

Meistgelesen diese Woche:

Für die Pilze:

  • 300 g kleine Steinpilze
  • 1 fester Pfirsich
  • Olivenöl zum Anbraten der Pilze und Pfirsichspalten
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise gemahlener Kümmel
  • 1 Zweig Zitronenthymian

Für den Zwiebelfond:

  • 1 kleine Zwiebel
  • ¼ l Geflügelbrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Gewürznelke
  • 20 ml Steinpilzöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Weißweinessig

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Die Steinpilze vorsichtig abbürsten, in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Den Pfirsich kreuzweise einschneiden und 2 Minuten in kochendem Wasser blanchieren. Herausnehmen und in Eiswasser legen. Die Pfirsichhaut abziehen und den Pfirsich ebenfalls in 5 mm dicke Spalten schneiden, auf ein Küchentuch legen und beiseitestellen.

Für den Zwiebelfond: Die Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebel putzen, den weißen Teil klein schneiden und zur Zwiebel geben, den grünen Teil in feine Ringe schneiden und zur Seite stellen. Den Zwiebelmix mit Geflügelbrühe, Lorbeerblatt und Gewürznelke in einem Topf zum Kochen bringen. Etwa 15 Minuten leicht kochen lassen, bis die Flüssigkeit um die Hälfte reduziert ist. Durch ein feines Sieb abgießen und das Steinpilzöl mit einem Stabmixer in den warmen Fond einmixen. Mit Salz, Pfeffer und einem Schuss Weißweinessig abschmecken.

In einer großen beschichteten Pfanne Olivenöl und einen halben Esslöffel Butter erwärmen, die Pilzscheiben auf beiden Seiten darin leicht farbgebend anbraten – die Pilze sollten nicht übereinanderliegen, sonst verlieren sie zu viel Saft. Die Pilze herausnehmen und mit Salz, Pfeffer und einer kleinen Prise Kümmel würzen. In derselben Pfanne die Pfirsichspalten mit einem halben Esslöffel Butter ebenfalls auf beiden Seiten anbraten, den Zitronenthymian-Zweig dazugeben und das Ganze durchschwenken.

Die Steinpilze auf vorgewärmten Tellern jeweils abwechselnd mit den Pfirsichspalten kreisförmig anrichten. Den warmen Zwiebelfond angießen. Mit den fein geschnittenen grünen Frühlingszwiebelringen bestreut servieren.