Was ist Ihr Bild von Europa?

Die Alpen, der Eiffelturm oder Firmenchefs, die sich hinter Ballons verstecken? Was steht exemplarisch für diesen Kontinent? Zeigen Sie es uns – und gewinnen Sie den Fotowettbewerb des SZ-Magazins in Kooperation mit CEWE.

Der Untergang

Es gibt plötzlich zwei Meinungen darüber, ob man Menschen, die in Lebensgefahr sind, retten oder lieber  sterben lassen soll. Das ist der erste Schritt in die Barbarei.

Von Wolfgang Luef

Wo ist das »Wir« geblieben?

Über Populismus, die Krise in Italien und die Lehren, die man aus beidem ziehen muss.

Von Axel Hacke

»Keine der beiden Seiten versucht eine Brücke zu schlagen«

Der Bialowieza-Wald in Polen gilt als letzter europäischer Tiefland-Urwald. Trotz des Abholzungsverbotes der EU, weigert sich die polnische Regierung die massiven Rodungen einzustellen. Den Kampf um die Unesco-Weltnaturerbstätte hat der Fotograf Piotr Pietrus dokumentiert.

Üppig im Abgang

Seit Wein in China zum Statussymbol gereift ist, bauen sich reiche Winzer wie im Rausch fantastische Schlösser.

Wozu besteht Hoffnung in Europa?

In welchem Europa wollen wir leben? Wir haben dazu 89 Fragen für Sie, die Sie jetzt ehrlich beantworten sollten.

Reisen ist politisch

Polen kehrt sich ab von europäischen Werten des Miteinanders: Ist es trotzdem vertretbar, das Land als Tourist zu besuchen? Die Gewissensfrage.

»San Domenico House« - London, England

Die richtige Adresse für »Downton Abbey«-Fans: Das »San Domenico House« nahe der Londoner King's Road. Die prunkvolle Ausstattung des Hauses versetzt den Gast zurück in die Viktorianische Ära.

»Le Moulin« - Vogesen, Frankreich

Am Fuße der nördlichen Vogesen hat ein Gourmetkoch aus einer alten Mühle ein Hotelrestaurant kreiert. Zwischen Schwänen und Schafen kann der Besucher dort die ruhige Romantik der französischen Weinberge genießen.

Griechenland-Crashkurs

Frischmilch, Helmpflicht und Kataster: Axel Hacke sieht in der Griechenlandkrise eine versteckte Landeskunde. Und eine Selbsterfahrung für den Rest Europas.

Brave Jungs und schöne Töchter

Wenn Europa eine Familie wäre, ist Deutschland die Mutter, klar. Aber welche Länder würden die Rolle des wunderlichen Onkels einnehmen? Oder des pubertierenden Sohnes?

Unter falscher Flagge

Europäische Behörden sollen dazu neigen, alles bis ins kleinste Detail zu regeln. Umso erstaunlicher, dass der Kontinent an einer simplen Aufgabe scheitert: der einheitlichen Farbe der Fahne.

»Der Sinn des Lebens ist zu leben«

Die ungarische Philosophin Agnes Heller war immer eine Außenseiterin: als Jüdin, Philosophin, Marxistin und Emigrantin. Heute, mit fast 85, will sie nur noch eines sein: sie selbst. Ein Gespräch über Schuld und Selbstbefreiung.

Amsterdam

Bitte beachten: Verkehr auf den Grachten.

Prag

Ehrlich gesagt: Hier übertreiben sie es mit dem Thema »Venedig« etwas.

Sagen Sie jetzt nichts, Martin Schulz

Europapolitiker Martin Schulz über Griechenland, den Friedensnobelpreis für die EU und seinen Streit mit Silvio Berlusconi.

Das Beste aus aller Welt

Unser Autor hat einen Satz von Angela Merkel in 17 verschiedende europäische Sprachen übersetzt. Das Ergebnis macht Lust auf ein gemeinsames Europa.

Athen: Wir müssen reden.

Ein Stadtgespräch im Herzen der Krise.

Ruhe bitte!

Manchmal muss man vor dem Lärm der Welt in die Stille fliehen, aber der Welt gehen langsam die geeigneten Orte aus. Wir haben dennoch ein paar gefunden – gleich hier in Europa.

Flucht vor dem Nichts

Jahr für Jahr versuchen Tausende von Menschen, mit dem Boot von Marokko nach Europa zu kommen. Sie wollen das Leben leben, das sie nur aus dem Internet kennen. Für viele von ihnen ist es eine Reise in den Tod.