Leute, wollt ihr viel kürzer arbeiten bei gleichem Lohn?

Diese Frage stellte der Chef einer Bielefelder Firma seinen Mitarbeitern. Dass sie ja sagten, ist weniger überraschend als die Tatsache, dass das Modell funktioniert.

Interview: Michaela Haas

Rezept gegen Restaurant-Grabscher

Als eine kalifornische Wirtin erfuhr, dass ihre Kellnerinnen oft belästigt wurden, führte sie eine ebenso simple wie geniale Gegenmaßnahme ein – und reduzierte die Übergriffe praktisch auf Null.

Von Michaela Haas

Siehst du die Lösung nicht?

Mehr als eine Milliarde Menschen benötigt eine Brille, hat aber keine. Dabei ließen sich so auf ganz einfache Weise Millionen von Leben retten.

Von Michaela Haas

Es ist nicht alles schlecht

Hans Roslings neues Buch »Factfulness« beweist: Um unsere Welt steht es weniger schlimm, als Sie vermutlich denken.

Von Michaela Haas

Einer unter 50 000

Viele Autisten haben besondere Begabungen. Einige Firmen versuchen nun, sich diese Fähigkeiten zunutze zu machen – so wie in einer aktuellen TV-Serie.

Von Michaela Haas

Warum Alkoholiker manchmal trinken dürfen

Eine neue Therapiemethode zeigt: Sich ab und zu ein Glas zu genehmigen, ist für Alkoholsüchtige zielführender als die völlige Abstinenz - wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden.

Von Michaela Haas

Müssen die Ölkonzerne für den Klimawandel haften?

Der Terminator als Umweltaktivist: Arnold Schwarzenegger kündigte an, die Ölindustrie wegen der schädlichen Folgen ihrer Produkte vor Gericht zu bringen. In Kolumbien hatte ein ähnliche Klage nun erstmals Erfolg.

Von Michaela Haas

Wo ein Wille, ist auch eine Pille

Dass Verhütung meist Frauensache ist, könnte sich ändern. Mehrere US-Forscherteams arbeiten an Verhütungsmitteln für den Mann, die ungewöhnlichste Idee stammt aber von einem gelernten Tischler aus Berlin.

Von Michaela Haas

Druck mir bitte eine neue Leber!

Unzählige Patienten warten auf Spenderorgane. Der US-Forscher Anthony Atala arbeitet daran, menschliche Organe mit dem 3D-Drucker herzustellen – und kann erstaunliche Erfolge verbuchen. Nur ein Problem konnte er noch nicht lösen.

Von Michaela Haas

Der Pilz-Kopf

Pilze können Öl vertilgen, Autos betanken und Häuser bauen. Sagt zumindest der bekannteste Pilzexperte der Welt, Paul Stamets – dessen Interesse am Thema mit einem Drogen-Experiment begann.

Von Michaela Haas

Ich will keine Prinzessin sein!

Jungs toben, Mädchen spielen brav – in den meisten Kindergärten sind solche Rollenmuster noch gang und gäbe. Wie geschlechtsneutrale Erziehung aussehen könnte, wird gerade im Norden Europas ausprobiert.

Von Michaela Haas

Die Auferstehung der Ausgestorbenen

Ob Nashorn oder Mammut: Weltweit versuchen Forscher, ausgestorbene Tierarten wiederzubeleben. Teils klingt das nach Hollywood, besonders weit ist aber ein Berliner Biologe, der auf überraschend nachvollziehbare Weise arbeitet.

Warum progressive Modeschöpfer spinnen

Spinnenseide ist ein Wunderfaden. Doch um sie zu gewinnen, mussten bislang unzählige Spinnen sterben. Findige Startups arbeiten daran, den Stoff im Labor herzustellen – und so die Kleiderproduktion zu revolutionieren.

»Es geht nicht darum, mächtige Männer abzuschießen«

Vor über zehn Jahren erfand Tarana Burke #MeToo und erlebte im Herbst, wie aus dem Slogan eine weltweite Bewegung wurde. Nun erklärt die charismatische Aktivistin, was seitdem falsch lief und wie es weitergehen sollte.

Lass dich täuschen

Einige Städte testen eine 3D-Optik, die Autofahrer durch lebensgroße Bilder vom Rasen abhalten soll. Wie effektiv ist diese Schocktherapie wirklich?

Von Michaela Haas

Wie aus alter Milch neue Kleider werden

Eine findige Unternehmerin verarbeitet Molkereiabfälle zu besonders hautschonenden Textilien. Als Beweis für die Natürlichkeit ihrer Produkte hat sie sich einen verblüffenden Trick ausgedacht.

Gebt Tieren Grundrechte!

Etliche Studien beweisen die Empfindsamkeit von Tieren, in der Schweiz wird nun die qualvolle Behandlung von Hummern verboten. Warum wir diese Debatte auch in Deutschland führen müssen.

Fisch heilt Bär

Eine kalifornische Ärztin hat bei wilden Bären ein ganz natürliches Mittel zur Wundheilung eingesetzt. Der erstaunliche Erfolg gibt nun auch Menschen mit Brandverletzungen Hoffnung.

Warum die Legalisierung von Cannabis sinnvoll wäre

Erfahrungen aus Amerika und den Niederlanden zeigen: Den Konsum von Cannabis-Produkten zu entkriminalisieren, ist der einzig richtige Weg – wenn man ein paar wichtige Punkte beachtet.

Visionen eines Fungi-Tekten

Häuser aus Pilzen, Wände aus Fröschen und bionische Flugzeugteile: Der New Yorker Architekt David Benjamin erweckt Design zum Leben.

Das herrliche Aroma der Riesenhornissen-Larve

Seit Jahren rufen die Vereinten Nationen dazu auf, mehr Insekten zu essen, nun werden sie zum letzten Schrei in der Sterneküche. Unsere Autorin hat den Igitt-Faktor überwunden und reingebissen.

Der Sehnotretter

Gute und günstige Orientierungshilfen für Blinde? Der 20-jährige Kanadier Alex Deans entwickelt sie – inspiriert von Tieren, vor denen sich viele gruseln.

Der Schrecken der Serienmörder

Thomas Hargrove hat eine Methode entwickelt, mit der man nach Mustern in ungeklärten Mordfällen suchen kann. Mittlerweile kooperiert sogar die Polizei mit ihm.

Model ohne Beine

Die wenigsten Frauen wissen, dass Tampons ein tödliches Risiko bergen können. Auch das Model Lauren Wasser ahnte nichts - und verlor ein Bein. Dabei wäre die Abhilfe so einfach.

Sixpack ohne Schweiß

Ein Amerikaner forscht an einer Pille für Faulpelze, die tägliches Fitnesstraining ersetzen soll. Über die Risiken spricht er ungern.

Freundschaft statt Geld

Das »Refugee Buddy Network« hat keine Einnahmen und keine Angestellten – und doch gelingen der innovativen Hilfsorganisation erstaunliche Dinge. Weil man auch ohne Geld Leben retten kann, wie Lynda Elliott beweist.

Die wundersame Kraft des blauen Lichts

Lichtforscher untersuchen, wie Farben unseren Gemütszustand beeinflussen. Was wäre, wenn man Bahnhöfe und Straßenzüge blau beleuchten würde? In Japan wurde es bereits ausprobiert.

Die Kunst zu wohnen

Mehr als 20 Jahre lebte Hörmän in Düsseldorf auf der Straße. Dass er nun wieder eine Wohnung hat, liegt an einer innovativen Idee zur Bekämpfung der Obdachlosigkeit – und den Bildern eines renommierten Fotografen.

Wie aus Abfall Kunststoff wird

Zwei kalifornische Brüder waren beim Surfen so vom Plastikmüll genervt, dass sie jetzt Biokunststoff herstellen – mit einer Methode, die zumindest in Teilen jedem Gartenbesitzer bekannt vorkommen dürfte.

Stipendium für schwere Jungs

Der kalifornischen Stadt Richmond gelang, woran der Rest der USA scheitert: die Waffengewalt einzudämmen. Kernpunkt des Programms ist eine Geldzahlung, die auf den ersten Blick widersinnig erscheint.