Anzeige
Anzeige

Alle Texte zu Fotografie

  • »Ich habe die ›Allahu akbar‹-Rufe der IS-Kämpfer gehört«
    Anzeige
    Fotografie

    »Ich habe die ›Allahu akbar‹-Rufe der IS-Kämpfer gehört«

    Für eine Fotoreportage war Robin Hinsch kürzlich in Mossul. Im Interview spricht der Fotograf über heftige Gefechte, surreale Kriegsbilder und eine absurde Angewohnheit der irakischen Soldaten. Interview: Johannes Waechter

  • Wer bin ich – und wenn ja, wie viele
    Fotografie

    Wer bin ich – und wenn ja, wie viele

    Der Fotograf Michael Wesely macht ungewöhnliche Klassenfotos. Er porträtiert jeden einzelnen Schüler und legt die Einzelbilder übereinander. Das Ergebnis sagt mehr über die Schulklassen als die Schüler glauben. Interview: Florian Zinnecker

  • Blicke tauschen
    Fotografie

    Blicke tauschen

    Wie bildet man sich ab, wenn man sonst immer nur andere abbildet? Wir haben Fotografinnen und andere Künstlerinnen um Selbstporträts gebeten. Das Thema: die Mode der Saison.

  • Anzeige
  • »Ab 19 zerbricht Dummheit die Schönheit«
    Fotografie

    »Ab 19 zerbricht Dummheit die Schönheit«

    Die große Fotografin Elfie Semotan über die Qual, selbst fotografiert zu werden, sexuelle Freiheit und die zwei sehr komplizierten Männer, mit denen sie ihr Leben verbringen wollte. Interview: Sven Michaelsen

  • Hier gibt es nichts zu sehen
    Fotografie

    Hier gibt es nichts zu sehen

    Der deutsche Fotograf Günter Standl schärft den Blick auf jene Geräte, die den Blick aller Touristen versperren: die Aussichtsfernrohre.   Text: Ludger Schulze

  • »Saufen ist Arbeit. Saufen ist ein Beruf«
    Fotografie

    »Saufen ist Arbeit. Saufen ist ein Beruf«

    Der Fotograf Juergen Teller ist ein Star in der Modeindustrie - und hat dort immer um seine Freiheit gekämpft. Nach etlichen exzessiven Jahren will er nun endlich auch die Kontrolle über sein Leben zurück. Interview: Sven Michaelsen

  • Gruppendrang
    Fotografie

    Gruppendrang

    Es gibt kaum Beruhigenderes als Menschen, die gerade das Gleiche tun wie man selbst. Der Fotograf Lars van den Brink hat Orte solcher therapeutischen Zusammenkünfte in ganz Europa gefunden. Von Lara Fritzsche

  • Wie der Name schon sagt
    Fotografie

    Wie der Name schon sagt

    Wenn Südkoreaner wollen, dass ihre Läden und Bars besonders aufregend klingen, geben sie ihnen exotische Namen - und zwar deutsche. Eine Expedition in Bildern. Till Krause

  • Aufpassen!
    Anzeige
    Fotografie

    Aufpassen!

    Museumswärter sind Menschen, die Stunden, Tage, ein halbes Leben vor Gemälden und Statuen rumsitzen. Das bleibt nicht ohne Spuren: Manche von ihnen verwandeln sich mit der Zeit selbst in lebende Skulpturen. Max Fellmann